Let´s Dance 2018: Riesen Skandal kurz vor dem Finale

Let´s Dance 2018: Riesen Skandal kurz vor dem Finale

Talentiert, fleißig und charmant! So wird Model Barbara Meier eigentlich von ihren Fans beschrieben. Eigentlich! Doch jetzt sorgt sie kurz vor dem "Let´s Dance"-Finale für einen großen Skandal. Was sie gemacht hat und wie sie darauf reagiert? Das erfahrt ihr hier!

 

Was ist passiert?

Bei "Let´s Dance" zog Model Barbara Meier letzten Freitag ins Finale ein. Zusammen mit Moderator Ingolf Lück und Unternehmerin Judith Williams erhielt sie die meisten Anrufe und hofft nun auf den Titel "Dancing Star 2018". Doch kurz nach dem Einzug ins Finale dann der Schock: Es wurde laut Bild-Zeitung versucht, das Zuschauer-Voting zugunsten der Ex-GNTM-Siegerin zu beeinflussen! Der Finanzdienstleister "JDC Group" soll laut "Bild" vor der Sendung eine E-Mail an sein Netzwerk geschickt haben und die Empfänger dazu aufgerufen haben, für das Model zu voten. Den fünf fleißigsten Anrufern wurden jeweils 1000 Euro versprochen. Krass!

 

Ein Verlobungsgeschenk für Barbara Meier?

Barbara Meiers Verlobter Klemens Hallmann (42) ist bei der "JDC Group" im Aufsichtsrat und laut der E-Mail Großaktionär! Wollte er seiner Verlobten etwa ein Geschenk machen und sie so ins Finale voten?! Im Statement gegenüber RTL heißt es: "Eigentlich war es nur als nette Geste zur Verlobung gedacht. Von 'Stimmenkauf' kann man sicher nicht sprechen, da es ein Gewinnspiel war und wir ausschließen, dass der begrenzte Empfängerkreis unseres Mailings (ein paar Hundert Geschäftspartner) in der Lage ist, das Voting bei der RTL-Sendung zu beeinflussen. Herr Hallmann war daran nicht beteiligt. Als wir die Aktion am vergangenen Freitag machten, war Frau Meier nicht informiert."

Das Model mit ihrem Verlobten Klemens Hallmann
 

 

 

So reagiert sie selbst auf die Anschuldigungen:

Das Model ist über die vielen Anschuldigungen super traurig! Sie selbst hätte erst zwei Tage nach dem Finale von diesem Gewinnspiel erfahren und stellt nun klar: Sie selbst hat nie auch nur eine einzige Stimme gekauft! So schreibt sie bei Instagram: "Eine Firma wollte mich ledig unterstützen. Prinzipiell finde ich das genauso nett und süß wie meine beste Freundin, die anbietet ihre Gummibärchen mit allen zu teilen, die für mich anrufen. Hier ist ja von keiner Seite ein böser Gedanke dahinter." Aber auch für sie geht dieser Schritt ein wenig zu weit! Sie möchte lediglich, dass die Zuschauer für sie anrufen, weil ihnen die Tänze der beiden gefallen und nicht, weil es irgendwo eine Prämie gibt. 

 

RTL gibt Entwarnung

Laut RTL konnten keine Unregelmäßigkeiten beim Zuschauer-Voting festgestellt werden. Jedoch wollen sie den Vorgang noch abschließend prüfen. Eins ist auf jeden Fall schon jetzt sicher: Schön war die ganze Geschichte für Barbara Meier nicht. Denn ohnehin war die Zeit bei "Let´s Dance" für sie eine Achterbahnfahrt. Das Model setzte wegen eines Todesfalls in ihrer Familie eine Show aus, als sie in der nächsten wieder mittanzte, flog sie direkt raus. Durch einen Mittelfußbruch von Schauspieler und Musiker Jimi Blue Ochsenknecht, durfte Barbara wieder nachrücken. Doch jetzt will sie den Blick nur noch nach vorne richten: "Ich will, dass die Leute wegen des Tanzens anrufen. Alles andere muss ich ausblenden, sonst wird die Show nicht schön." 

Wir hoffen, dass sie sich davon nicht unterkriegen lässt und im Finale, alles gibt! Wer den Titel "Danicing Star 2018" holt, seht ihr am 8. Juni um 20:15 Uhr bei RTL.