Knutschfleck: Wie man ihn macht und wieder wegkriegt!

Streitthema Knutschfleck: die einen lieben sie – die anderen nicht! Wie man einen macht und welche Tricks dabei helfen, ihn schnell zu entfernen, erfährst du hier ⤵️

Knutschfleck: Wie man ihn macht und wieder wegkriegt!
Ein Knutschfleck bleibt länger sichtbar, als du vielleicht denkst Foto: Shutterstock / Leszek Glasner

Was ist ein Knutschfleck?

Ein Knutschfleck ist medizinisch gesehen nichts anderes als ein Bluterguss (Hämatom). Mediziner nennen ihn auch "Unterdruck-Hämatom", da er durch Saugen entsteht, womit ein Unterdruck erzeugt wird, der kleine Blutungen unter der Haut erzeugt. Das Blut verteilt sich im umliegenden Gewebe und führt zu einem "blauen Fleck". Während der Heilung durchläuft der Bluterguss verschiedene Phasen und verfärbt sich.

Knutschfleck wie machen
Knutschflecke entstehen durch verletzte Blutgefäße Foto: ttsz / iStockPhoto

So geht's: Die Lippen zu einem "O" formen, andocken und saugen 👄 ! Machst du das lang genug, gibt es einen Knutschfleck – der nichts anderes ist, als ein Bluterguss. Dabei gilt: Je länger man saugt, umso intensiver wird das Resultat. Einen Knutschfleck zu machen ist einfach. Aber wenn's ein "schöner" – etwa in der Form eines Herzen ❤️  – sein soll, gehört schon etwas Training dazu. Wer möchte, kann das an seinem Arm üben.Knutschflecke macht man vorzugsweise am Hals, im Nacken oder auf der Schulter – also an Stellen, die leicht zu sehen sind. Bei der intimen Variante gibt's Knutschflecken auch mal am Po oder den Innenseiten der Oberschenkel. Dabei saugt man mit den Lippen etwas Haut an und lutscht so lang daran, bis sich die Hautstelle deutlich rötet.

Klick-Tipp:

Zungenkuss lernen! Die perfekte Technik

Im Kamasutra, dem Buch der altindischen Liebeslehre, werden Knutschflecke als Liebesmale bezeichnet. Sie wurden mit Stolz getragen und galten als sichtbares Zeichen für ein erfülltes Liebesleben. Der Träger des Knutschflecks signalisierte so außerdem: "Ich bin vergeben." Ein Knutschfleck kann eigentlich nicht einfach so oder zufällig passieren. Wer einen Knutschfleck verursacht, macht das meist mit Absicht. Denn es gehört schon intensives Saugen an ein und derselben Stelle dazu, dass die Blutgefäße in den unteren Gewebsschichten der Haut platzen. Es ist quasi eine körperliche Liebeserklärung 💘  Das heißt aber nicht, dass du oder dein*e Freund*in die ganze Zeit mit Knutschflecken durch die Gegend laufen müssen. Der eine mag das Gefühl, einen Knutschfleck zu bekommen, der andere nicht. Mach das, womit du und dein*e Partner*in euch wohlfühlt und nichts anderes! 😊

Sind Knutschflecke ungesund und wie lange halten sie?

Übertreibe es beim Knutschfleck machen nicht! Foto: istockphoto

Wie geht ein Knutschfleck schneller weg?

Die besten Tipps gegen Knutschflecke

  • Knutschfleck mit einem Eiswürfel kühlen (Das klappt aber nur, solang der Knutschfleck frisch ist)
  • Alternativ kannst du den Knutschfleck auch mit einer kalten Kompresse kühlen
  • Wenn der Knutschfleck dann ca. zwei Tage alt ist, solltest du auf warme Kompressen wechseln, da diese die Durchblutung im verletzten Bereich anregen
  • Massiere die Stelle ein paar Minuten jeden Tag
  • Reibe die Stelle mit ätherischen Ölen wie z.B. Pfefferminzöl ein
  • Vitamin-K-Creme/Salbe auftragen, diese reduziert den Bluterguss
  • Das Innere einer Bananenschale für wenige Minuten täglich auf dem Knutschfleck reiben (Vitamine helfen der Haut bei der Heilung)
  • Die Stelle mit Kakaobutter einreiben (Diese ist reich an Fettsäuren und sekundären Pflanzenstoffen)
  • Aloe Vera die Alleskönnerpflanze hilft auch super bei einem Knutschfleck

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

So kannst du deinen Knutschfleck verstecken

Knutschflecke am Hals kannst du mit einem Halstuch oder einem Rollkragenpullover verdecken. Du kannst auch ein Pflaster anbringen, mit dem du den Knutschfleck verdeckst – oft ist das aber auffälliger, als der Fleck sebst. ABER: die Ausrede, sich gekratzt zu haben, könnte dann helfn. Einen Schal um den Hals wickeln und ab und zu hüsteln ("Bin erkältet! P.S. Kein Corona 😉 ") lenkt andere davon ab, was du wirklich am Hals haben könnest. Du kannst den Knutschfleck auch mit ein wenig Make-Up oder Puder abdecken. Was garantiert nicht hilft: Tipps, wie den Knutschfleck dick mit Zahnpasta einreiben oder ihn mit Zitronensaft bestreichen. Das bringt außer einer großen Sauerei nichts.

Über Dr. Sommer: