Wie geht ein Zungenkuss?

Was macht einen schönen Zungenkuss aus? Worauf sollte man achten? Wie geht's richtig? Damit beim ersten Zungenkuss nichts schief geht, gibt es hier die besten Kuss-Tipps!

wie_geht_ein_zungenkuss
Wie geht ein Zungenkuss und worauf muss man dabei achten?
Inhalt
  1. Zungenkuss – Such die Nähe zu deinem Schatz!
  2. Zungenkuss – Bewegt eure Münder aufeinander zu
  3. Zungenkuss – Legt sanft eure Lippen aufeinander
  4. Zungenkuss – Probiere verschiedene Berührungen mit der Zunge aus!
  5. Zungenkuss – Lass auch deinen Körper sprechen!
  6. Zungenkuss – Zeige oder sage es, wenn's dir gefallen hat!

Du möchtest deinen Schatz gerne mit Zunge küssen?Wie es zu einem Zungenkuss kommen kann und wie ein Zungenkuss geht, zeigen dir diese 6 Tipps:

 

Zungenkuss – Such die Nähe zu deinem Schatz!

Du bist so weit und willst deinen Schatz endlich küssen? Dann rück nah an ihn ran. Die körperliche Nähe ist eine gute Gelegenheit, ihm/ihr in die Augen zu schauen. Der Anfang ist gemacht, wenn du dich etwas vorbeugst, bis ihr fast Nase an Nase seid. Sollte dein Gegenüber zögern oder unsicher sein, leg deinen Arm um seinen/ihren Hals und zieh seinen/ihren Kopf langsam und sanft näher an dich ran.

 

Zungenkuss – Bewegt eure Münder aufeinander zu

Wenn du merkst, dass du und dein Schatz bereit seid, könnt ihr eure Lippen langsam aufeinander zu bewegen. Dabei kannst du deine Lippen zu einem leichten Kussmund formen. Lass sie aber erstmal ganz locker und neige deinen Kopf etwas, sodass eure Nasenspitzen nicht aneinanderstoßen.

 

Zungenkuss – Legt sanft eure Lippen aufeinander

Dann ist es soweit: Eure Lippen treffen sich und nun könnt ihr sie sanft aufeinander legen. Wenn du magst, kannst du deinen Mund dabei leicht öffnen. Genieß den Moment und spüre erstmal, wie sich die Lippen deines Schatzes anfühlen. Ob du dabei deine Augen lieber schließt oder es prickelnder findest, sie geöffnet zu lassen, entscheidest du.

 

Zungenkuss – Probiere verschiedene Berührungen mit der Zunge aus!

Du kannst zu Beginn probieren wie es ist, erst einmal mit deiner Zunge zärtlich über seine/ihre Lippen zu fahren. Seid ihr beide mutig, berührt gegenseitig eure Zungenspitzen. Wenn es euch gefällt, könnt ihr eure Zungen umeinanderkreisen lassen. Ein aufregender Moment! Meistens toll, aber vielleicht auch etwas ungewohnt. Deshalb ist beim Einsatz der Zunge etwas Zurückhaltung gefragt. Das kommt meist besser an, als gleich mit der ganzen Zunge zu schlecken. Knabbern oder Saugen an Oberlippe oder Unterlippe ist eine schöne Spielerei. Einige stehen total drauf. Aber Vorsicht: Nicht zu doll. Denn die Lippen sind sehr empfindlich! Worauf es beim Zungekuss außerdem ankommt? Klick rein in unsere Galerie: So gehen Zungenküsse!

 

Zungenkuss – Lass auch deinen Körper sprechen!

Wenn ihr mögt, berührt euch gegenseitig an Taille oder Oberschenkel. Fahrt euch durch die Haare oder streichelt euch am Nacken, Hals, Taille oder an anderen gut zugänglichen und empfindsamen Körperregionen, wie den erogenen Zonen. Um den Wunsch nach mehr Nähe zu signalisieren, kannst du übrigens auch ein Bein oder beide über seines/ihres legen.

 

Zungenkuss – Zeige oder sage es, wenn's dir gefallen hat!

Der Zungenkuss ist so gut wie beendet und du denkst: "Was jetzt? Muss ich jetzt was sagen oder machen?" Kannst du! Sicher freut sich dein Schatz, wenn du etwas sagst wie: "Das war schön!" Oder: "Ich hatte mir immer gewünscht, dass es so schön wird!" Du kannst sie/ihn aber auch einfach in den Armen halten, dich ankuscheln oder ihm/ihr tief in die Augen schauen und gemeinsam schweigen. Manchmal ergibt sich aus einem tollen Zungenkuss auch der Wunsch nach Petting oder dem ersten gemeinsamen Sex. Das muss aber nicht sein. Nur wenn sich beide dazu bereit fühlen, sollte es weiter gehen. Für alle anderen ist Kuscheln und Schmusen jetzt genau das Richtige. Schließlich ist der erste Zungenkuss schon aufregend genug.