Zungenkuss lernen: die perfekte Technik!

Küssen lernen ist vor allem eins: Übung! Eine Anleitung für deinen ersten und/oder schönsten Zungenkuss, welche Technik funktioniert und absolute No-Gos – Dr. Sommer klärt auf!

Zungenkuss lernen
Kann man einen Zungenkuss lernen? JA!
Inhalt
  1. Kann ich alleine küssen üben?
  2. Wie wird die Zunge eingesetzt?
  3. Bist du bereit für einen Zungenkuss?
  4. Wann und wo sollen wir uns küssen?
  5. Zungenkuss in 6 Schritten
  6. Nach dem Zungenkuss
  7. Drei Extra-Tipps für Anfänger:

Richtig küssen können? Das ist – wie so vieles – nicht so leicht, wie es klingt. Denn sind wir mal ehrlich: oft ist ein Kuss irgendwas zwischen „super peinlich“ und „mega schön“. Einerseits kann ein toller Knutscher nämlich für eine Ausschüttung von Glückshormonen sorgen, deine Gesundheit pushen, Stress reduzieren und sogar das Leben verlängern (von Wissenschaftlern bewiesen!) – Doch auf der anderen Seite kann ein schlechter Kuss, sogar eine (aufkeimende) Beziehung zerstören. Also: Du möchtest deinen Schatz gerne mit Zunge küssen und einen guten Eindruck hinterlassen? Dr. Sommer erklärt, wie's geht!

 

Kann ich alleine küssen üben?

Wir vom Dr. Sommer Team erhalten oft die Frage, wie Küssen geht oder was einen guten Zungenkuss ausmacht. Und wie so oft kommt es auf den persönlichen Geschmack eines jeden Menschen an. Manche mögen wilde Küsse, zarte Küsse, Zungenspiele, einen zarten Biss in die Lippe . . . andere nicht 💁🏻‍♀️
Damit DU selbst herausfindest, was du magst und wie sich für DICH ein Kuss gut anfühlt, kannst du nicht mehr als, üben. Am besten natürlich mit einem anderen Mensch! Aber aus Erfahrung können wir sagen: die ersten Male, in denen euren Zungen aufeinander treffen, können sich ungewohnt anfühlen. Plötzlich „muss“ die Zunge bewegt werden, wie wir es sonst nicht machen. Damit du zumindest diese Bewegungen etwas üben kannst – und das allein! – gibt es ein paar Tricks:

  • Im Internet gibt es viele Tipps, dass du Küssen an deiner Hand üben kannst. Dafür formst du eine lockere Faust, hast die Hand leicht geöffnet, sodass ein Tunnel entsteht, der den Mund darstellen soll. An deiner Hand zu knutschen, fühlt sich natürlich nicht so an, wie (später) ein echter Mund, es ist aber dennoch eine Möglichkeit zumindest Zungenbewegungen zu testen.
     
  • Lege deinen Mund auf die Seite deiner Faust, wo Daumen und Zeigefinder einen Tunnel formen und fahre mit der Zunge an den Innen-Seiten deiner Finger entlang und lass sie auch mal in das Loch gleiten.
     
  • Hast du auch deine Augen geschlossen? 👀  Das ist wichtig, denn es gibt fast nichts creepigeres, als jemanden, der beim Küssen die Augen ganz offen hast!
     
  • Probier langsame und auch mal etwas schnellere Zungenbewegungen – und versuche herauszufinden, was dir besser liegt.
     
  • Achte auch auf deine Kopfhaltung. Beim Küssen muss der Kopf leicht nach rechts oder links geneigt sein, da ihr sonst mit den Nasen zusammensoßt.
     
  • Wie sich der warme und zarte Mund eines anderen Menschen in etwa anfühlt, kannst du testen, indem du deine Zungenübungen in der Armbeuge ausprobierst.
     
  • Achte auch auf deine Atmung – beim Küssen ist es immer besser, durch die Nase zu atmen, nicht durch den (geöffneten) Mund. Versuche ruhig und entspannt zu atmen.
     
  • Du kannst Küssen auch mit einer Frucht, wie einer Mango oder einem Pfirsich ausprobieren. Beiß dafür einfach ein Stück ab und lass anschließend deine Zunge über das süße und weiche Fruchtfleisch gleiten, während deine Lippen auf der Frucht ruhen.
     
  • Und: auch das Schlucken kannst du hier üben! Denn beim Küssen kannst du gar nicht schlucken. Probiers mal: schlucken mit offenem Mund geht nicht. Also: bevor du zum Kuss ansetzt, einmal schlucken 😉

Wie gesagt: all diese Übungen ersetzen nicht einen echten Kuss – führen aber dazu, dass du lernst, deine Zunge anders als sonst zu bewegen.

 

Wie wird die Zunge eingesetzt?

Auch wenn einem das selbst nicht so bewusst ist, die Zunge 👅  ist ein sehr kräftiger Muskel! Also versuche ihre Power zu zügeln, geh es sanft an und übe keinen Druck aus. Und: in der Zunge vereinen sich auch jede Menge empfindlicher Nervenenden, was (gute) Küsse auch so schön macht. Deine Zungenspitze ist also perfekt für erste Kussversuche: sie ist zart und gefühlvoll – versuch also überwiegend sie zu benutzen. Lass sie die Lippen deines Schatzes erkunden und dann auf sein/ihre Zungen(spitze) treffen. Und wie gesagt: immer schön sanft und gefühlvoll.  

  • Wichtig ist auch, dass sich deine Zunge zwar gefühlvoll – aber durchgängig bewegen sollte. Wenn dein Partner sie nicht bewegt, dann stups seine Zunge doch mit deiner an.
     
  • Schieb deine Zunge nicht zu tief in den Mund deines Schatzes und bewege sie auch nicht wie ein Tornado – das ist für die meisten ein echter Abturner.
 

Bist du bereit für einen Zungenkuss?

Zungenkuss Tipps
Zungenkuss bitte nur mit gepflegten Lippen! Mädchen haben den Jungs hier oft einiges voraus 😉

Damit meinen wir jetzt nicht, ob du emotional bereit bist – das wirst du wohl sein, sonst würdest du diesen Artikeln nicht lesen. Wichtig ist: hast du auch die richtigen Vorbereitungen getroffen? Denn einige Dinge, können beim Küssen echt ein Problem sein!

Hier die häufigsten No-Gos:

  • Deine Lippen sollten gepflegt und nicht aufgesprungen sein. Das fühlst sich beim Küssen super weired an. Lippenpeeling und Lippenbalsam wirken Wunder – gerade in frostigen Wintern!
  • Regelmäßige Zahnpflege bitte! Samt Zahnseide und Mundwasser. Nichts ist beim Knutschen schlimmer, als Mundgeruch.
  • Vor dem Date bitte keine fiesen Knoblauch-Leckerein oder Döner futtern. Das kann ganz schön müffeln. Ausnahme: ich habt das beide gegessen – das macht es ein bisschen weniger schlimm.

 

Wann und wo sollen wir uns küssen?

Okay, gerade die ersten Male – bis du geübter und etwas selbstbewusster beim Küssen bist – ist es vielleicht ganz cool, ein BISSCHEN zu planen.
Der richtige Ort für einen Kuss? In einem vollbesetzten Bus oder wenn im Park 1.000 Leute an euch vorbeigehen, bietet es sich nicht an, den ersten Kuss-Versuch zu starten. Besser ist ein dunkles Kino oder wenn ihr bei einem von euch zuhause seid. Also: Überall wo ein bisschen (oder viel) Privatsphäre habt. Das lenkt nicht ab und ihr müsst keine doofen Kommentare von vorbeilaufenden Leuten erwarten. Das ist schon ohne die aufregend genug 😘  Wenn ihr etwas mehr Erfahrung habt, werdet ihr aber merken: der Ort wird immer unbedeutender und ihr verlasst euch viel mehr auf euer Bachgefühl.

perfekter Zungenkuss
Netflix and chill? Der (meist) perfekte Moment für einen ersten Zungenkuss


Die richtige Zeit für einen Kuss? Am Ende eines schönen Dates, oder wenn ihr auf einer Party mal für euch seid, sind typische Momente, in denen sich der erste Kuss anbietet. Vielleicht auch, wenn ihr abends Netflix guckt, oder zusammen kuschelt? Auch das ist cute! Bitte immer darauf achten, wie sich dein Date verhält. Eine abweisende Körpersprache (er/sie hält Abstand) sind keine guten Voraussetzungen für einen Kuss. Auch wenn ihm/ihr viel im Kopf rumgeht und nur von Sorgen spricht oder Probleme im Raum stehen (etwa, wenn es einem Familienmitglied schlecht geht, oder das Haustier krank ist) bieten sich nicht für den ersten Kuss an.

 

Zungenkuss in 6 Schritten

Okay – es ist soweit. Du hast geübt, fühlst dich sicher und ihr seid zu zweit. Wie läuft so ein Kuss jetzt ab? Es gibt natürlich keine Anleitung, die wir für jede Situation geben können, aber diese Tipps könnten hilfreich sein.

Küssen lernen
Ein Kuss erfordert Mut – doch meist lohnt es sich, den ersten Schritt zu wagen!
  1. Such die Nähe zu deinem Schatz! Du bist so weit und willst deinen Schatz endlich küssen? Dann rück nah an ihn/sie ran. Die körperliche Nähe ist eine gute Gelegenheit, ihm/ihr in die Augen zu schauen. Der Anfang ist gemacht!
     
  2. Bewegt eure Münder aufeinander zu. Wenn du merkst, dass du und dein Schatz bereit seid, könnt ihr eure Lippen langsam aufeinander zu bewegen. Dabei kannst du deine Lippen zu einem leichten Kussmund formen. Lass sie aber erstmal ganz locker und neige deinen Kopf etwas, sodass eure Nasenspitzen nicht aneinanderstoßen.
     
  3. Legt sanft eure Lippen aufeinander. Dann ist es soweit: Eure Lippen treffen sich. Genieß den Moment und spüre erstmal, wie sich die Lippen deines Schatzes anfühlen.
     
  4. Probiere verschiedene Berührungen mit der Zunge aus! Öffne den Mund und probier zum Anfang aus, wie es ist, erst einmal mit deiner Zunge zärtlich über seine/ihre Lippen zu fahren. Seid ihr beide mutig, berührt gegenseitig eure Zungenspitzen. Wenn es euch gefällt, könnt ihr eure Zungen umeinanderkreisen lassen.
     
  5. Probiert euch aus: Knabbern oder Saugen an Oberlippe oder Unterlippe ist eine schöne Spielerei. Einige stehen total drauf. Aber Vorsicht: Nicht zu doll. Denn die Lippen sind sehr empfindlich!
     
  6.  Lass auch deinen Körper sprechen! Wenn ihr mögt, berührt euch gegenseitig an Taille oder Oberschenkel. Fahrt euch durch die Haare oder streichelt euch am Nacken, Hals, Taille oder an anderen gut zugänglichen und empfindsamen Körperregionen.
 

Nach dem Zungenkuss

Der Zungenkuss ist beendet und du denkst: "Was jetzt? Muss ich jetzt was sagen oder machen?" Kannst du! Sicher freut sich dein Schatz, wenn du etwas sagst wie: "Das war schön!" Oder: "Ich hatte mir immer gewünscht, dass es so schön wird!" Du kannst sie/ihn aber auch einfach in den Armen halten, dich ankuscheln oder ihm/ihr tief in die Augen schauen und gemeinsam schweigen. Manchmal ergibt sich aus einem tollen Zungenkuss auch der Wunsch nach Petting oder dem ersten gemeinsamen Sex. Das muss aber nicht sein. Nur wenn sich beide dazu bereit fühlen, sollte es weiter gehen. Für alle anderen ist Kuscheln und Schmusen jetzt genau das Richtige. Schließlich ist der erste Zungenkuss schon aufregend genug.

Hier gibt's die Zungenkuss-Anleitung als Galerie 

 

Drei Extra-Tipps für Anfänger:

  • Wie lang sollte ein Kuss dauern? Tipp: Mach den Kuss kurz! In Filmen und Serien wird gern mal mega lang geknutscht – aber gerade, die ersten Küsse kommen cooler, wenn ihr nicht diesem Vorbild folgt. Probier also aus, wie sich der Zungenkuss anfühlt und ob es gut läuft – und sowie es sich nach „genug“ anfühlt oder irgendwie „strange“, ist es besser sanft abzusetzen – und es später noch mal anzugehen …
     
  • Du traust dich nicht, drauf los zu küssen? Gerade, wenn man sich noch unsicher ist oder ihr euch noch nicht so gut kennt, traut sich nicht jeder gleich mit Zunge drauf los zu knutschen. Also probier’s erst mit einem kleinen Schmatzer auf den Mund. Oder küss sanft den Hals deines Schwarms.
     
  • Zu aufgeregt? Wenn du beim Küssen unerfahren bist, dein Date aber schon ganz gut weiß, wie es geht, dann mach seine/ihre Bewegungen nach.
 

Über Dr. Sommer:

Das Dr. Sommer-Team steht seit über 50 Jahren für kompetente Sexual-Aufklärung und Jugendberatung unter dem Dach der Marke BRAVO. Das Team ist beratend tätig und unterstützt bei Themen wie Pubertät, sexuelle Identität, Beziehungen, physische und psychische Gesundheit, Liebe, Sexualität und Entwicklung. Dennoch ersetzt unsere Beratung nicht den Besuch bei Facharzt, Anwalt oder -Psychologen. Hast du eine Frage an unser Team? Schreib uns unter: drsommerteam@bravo-family.de