Kim Kardashian: 7 Facts, die du noch nicht über sie wusstest

Kim Kardashian hat 109 Millionen Instagram-Follower
Kim Kardashian hat 109 Millionen Instagram-Follower

Kim Kardashian war als frühere beste Freundin von Paris Hilton eines der ersten It-Girls. Aber obwohl die 37-jährige Amerikanerin ihr Leben quasi vor laufenden Kameras lebt, gibt es noch immer ein paar Facts über sie, die so bisher keiner wusste. Im Interview mit der „Elle“ verriet die große Schwester von Kylie Jenner jetzt ein paar spannende Geheimnisse über sich.

 

1. Kim Kardashian lebt in einem Label-losen Haus

Sie selbst legt in jeder Hinsicht Wert auf die angesagtesten Markenprodukte. Doch nichts in Kim Kardashians Haus in Kalifornien ist „gelabelt“. Das fängt bei ihren Angestellten an, die keine Markenklamotten tragen und hört beim Wasser auf, das Kim trinkt: Selbst das Logo der Flaschen wird sorgsam entfernt. Dafür gibt es einen ganz speziellen Grund: Als Reality-Star hat Kim oft Kamerateams bei sich zu Hause – Schleichwerbung ist da ein absolutes No Go.

 

2. Sie speichert so gut wie nichts auf ihrem Handy

Die 37-Jährige löscht jeden Abend alles von ihrem Smartphone. „Ich kann ein volles Handy nicht ausstehen“, sagt Kim. Deshalb muss am Ende des Tages alles weg, was nicht gerade ein aktuelles Gespräch oder eine besonders wichtige Information ist.

 

3. Kim ist ein Kontrollfreak

„Wenn Dinge nicht organisiert sind, flippe ich aus“, gibt sie zu. Das geht sogar so weit, dass sie die Klamotten ihrer drei Kinder mit kleinen eingearbeiteten Namens-Labels versehen lässt - damit Unordnung gar nicht erst entstehen kann.

 

4. Ihre Eltern haben sie nicht verwöhnt

Das hätten viele wahrscheinlich nicht vermutet: „Ich war nie jemand, der alles einfach von seinen Eltern bekommen hat,“ sagt Kim und betont, dass sie schon immer hart gearbeitet hat. Von klein auf lernte sie, dass sie etwas dafür tun muss, wenn sie ein gutes Leben führen will.

 

5. Kims Sohn Saint ist ein Genie

Obwohl der kleine Saint West erst zwei Jahre alt ist, bezeichnet Kim ihn als Genie. Denn er kann bereits das Wort „gargantuan“ buchstabieren, was mit „enorm, gewaltig, riesig“ übersetzt werden kann. Die dreifache Mama ist mächtig stolz auf ihr Söhnchen!

 

This smile 😁😊

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am

 

6. Kanye West schickt ihr E-Mails, was hot ist und was not

Kim Kardashians Ehemann hat ganz genaue Vorstellungen, wie seine Frau herumlaufen sollte und wie nicht. Und das teilt er ihr auch mit: "Er hat mir eine E-Mail geschickt, dass ich keine großen Sonnenbrillen mehr tragen soll,“ sagt Kim. Dazu schickte Kanye West ihr eine große Auswahl an Sonnenbrillen, die er deutlich cooler fände. Abgesehen davon bekommt Kim von ihrem Mann regelmäßig Mails mit Vorschlägen für Home-Deko oder möglichen Reisezielen für die nächsten Urlaube.

 

7. Ihr letzter Wille

Selbst wenn Kim Kardashian einmal alt und gebrechlich ist, will sie optisch noch ein Hingucker sein. Haare, Nägel und Make Up müssen immer perfekt sein. Dafür soll jemand sorgen, wenn sie selbst nicht mehr dazu in der Lage ist. „Ich will definitiv so gut wie möglich aussehen,“ betont das It-Girl. Wenn das im hohen Alter Kims einzige Sorgen sein sollten, hätte sie Glück.