Horoskop: Was ist dein indianisches Sternzeichen?

Die Indianer hatten früher ihr ganz eigenes Horoskop. Bei uns erfährst du, was dein indianisches Sternzeichen ist und was es bedeutet …

Horoskop: Was ist dein indianisches Sternzeichen?
Die Indianer haben besonders an die Kraft der Natur geglaubt. Auch das indianische Sternzeichen und ihr Horoskop basiert darauf.
 

Wie funktioniert das indianische Horoskop?

Löwe, Widder, Fische, Schütze und Co. kennen wir alle: Unsere Sternzeichen basieren auf der Astrologie, also der Deutung von Sternen und ihrer Konstellation. Ähnlich spannend ist jedoch das Horoskop der Indianer, denn sie glaubten nicht an Sternenbilder, sondern die Kraft der Natur und das Medizinrad, welches aus 36 Steinen besteht und den Kreislauf der Natur/den Lauf der Dinge verdeutlicht. Jeder Mensch betritt diesen Kreis zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt des Mondes. Für die Indianer waren Menschen ein Teil der Umwelt, deshalb basiert ihr Horoskop nicht auf Sternenbildern, sondern Tieren, die sie beobachtet und ihnen  Stärken und Schwächen zugeschrieben haben.

 

Was ist mein indianisches Sternzeichen?

Im indianischen Horoskop gibt es ebenfalls zwölf Tierkreiszeichen, die durch den Geburtsmonat ermittelt werden. Zu den zwölf Sternzeichen der Indianer gehören Falke, Biber, Lachs, Wolf, Specht, Hirsch, Schlange, Gans, Rabe, Braunbär, Otter und Eule. Wir verraten dir, welches indianische Sternzeichen zu dir passt und welche Bedeutung es hat:

Widder (21.03. – 20.04.) – Falke (21.03. – 19.04.)

Der Falke ist im indianischen Horoskop aktiv, impulsiv und kraftvoll. Neigt jedoch manchmal dazu egoistisch und ungeduldig zu sein. Falken sind Einzelgänger, jedoch immer auf der Jagd, das macht sie zu geborenen Anführern.

Stier (20.04. – 21.05.) – Biber (20.04. – 20.05.)

Biber sind eher gemütliche Tiere. Sie lieben das gewohnte und legen viel Wert auf Sicherheit. Aber sie lieben es auch an ihrer Umwelt zu arbeiten, was sie sehr geduldig und ausdauernd macht. Dafür sind sie leider oft unflexibel und versteift.

Zwilling (21.05. – 21.06.) – Hirsch (21.05. – 20.06.)

Hirsche sind extrem gesprächig und verbringen ihre Zeit gerne in guter Gesellschaft. Außerdem sind sie sehr schlau, freundlich und umgänglich. Ihre Intelligenz und ihr Feingefühl machen sie in manchen Situationen dafür nervös und unruhig.

Krebs (21.06. – 23.07.) – Specht (21.06. – 22.07.)

Ein Specht ist sehr fürsorglich und empathisch, sein größtes Ziel ist es, sein eigenes Nest zu bauen. Ein stabiles Umfeld ist ihnen sehr wichtig! Sie sind außerdem extrem emotional, was sie manchmal introvertiert macht und zu launischem Verhalten führen kann.

Löwe (23.07. – 23.08.) – Lachs (23.07. – 22.08.)

Der Lachs ist ein sehr energisches Tier und bahnt sich immer seinen eigenen Weg. Menschen mit diesem indianischen Sternzeichen sind sehr offen, großzügig und selbstsicher. Ihr Selbstbewusstsein lässt sie manchmal nur etwas arrogant wirken. Sie können auch sehr bestimmend sein und müssen manchmal lernen, anderen ihre Meinung nicht so aufzudrücken. 

Jungfrau (23.08. – 23.09.) – Braunbär (23.08. – 22.09.)

Ein Braunbär ist nur an seinem eigenen Überleben interessiert, deshalb liebt er Ordnung und denkt gerne realistisch. Sie sind zwar bescheiden und rücksichtsvoll, aber auch übergenau und sehr kritisch.

Waage (23.09. – 23.10.) – Rabe (23.09. – 22.10.)

Raben sind sehr kommunikativ und vor allem diplomatisch. Sie lieben es zu vermitteln und wissen dadurch sehr viel, was sie ziemlich intelligent macht. Durch ihre soziale Ader fällt es ihnen nur manchmal schwer sich eine eigene Meinung zu bilden, denn sie neigen auch dazu etwas naiv zu sein.

Skorpion (23.10. – 22.11.) – Schlange (24.10. – 22.11.)

Die Schlange ist ein sehr geheimnisvolles Wesen. Andere werden oft nicht schlau aus Menschen mit diesem Sternzeichen, da es ihnen schwerfällt Gefühle zu zeigen und sich zu öffnen. Dafür ist eine Schlange extrem smart – ihr entgeht so schnell nichts!

Schütze (22.11. – 22.12.) – Eule (22.11. – 22.12.)

Eulen werden grundsätzlich als sehr weise Tiere bezeichnet. Sie sind besonders gut darin den Überblick zu behalten und beobachten gerne. Ihr Drang nach Kontrolle macht sie jedoch etwas taktlos und dominant. Trotzdem haben Menschen mit diesem indianischen Sternzeichen einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn.

Steinbock (22.12. – 20.01.) – Gans (22.12. – 19.01.)

Die Gans ist sehr ehrgeizig und vor allem zuverlässig. Dinge in die Hand zu nehmen und umzusetzen, fällt Menschen mit diesem Sternzeichen nicht schwer. Nur Veränderungen fallen ihnen oft schwer, was sie manchmal etwas sensibel und nachdenklich macht.

Wassermann (20.01. – 19.02.) – Otter (20.01. – 18.02.)

Otter sind extrem erfinderisch und kreativ! Menschen mit diesem indianischen Sternzeichen sind anderen meistens einen Schritt voraus und denken sehr unkonventionell, was sie zu ziemlichen Freigeistern macht. Sich anpassen? Fehlanzeige! Freigeist bedeutet dabei übrigens nicht Einzelgänger, Otter sind nämlich richtige Familienmenschen.

Fische (19.02. – 20.03.) – Wolf (19.02. – 20.03.)

Wölfe sind tiefgründig, vertrauensvoll und sanft. Es fällt ihnen sehr leicht sich anzupassen und sie haben ein sehr sensibles Gespür für ihre Mitmenschen. Sie sind außerdem sehr vorsichtig, was sie etwas unentschlossen und ängstlich macht. Der Wolf ist dabei immer sehr großzügig, gerecht und meistens auch künstlerisch begabt.