Urin im Schwimmbecken: So erkennst Du ein sauberes Schwimmbad!

Das gibt es leider in jedem Schwimmbad!
Das gibt es leider in jedem Schwimmbad!

Es klingt etwas eklig, aber es gibt kein Schwimmbecken ohne Pipi, Hautschuppen, Schweiß und Co.. Zwar wird in jedem Schwimmbad darauf hingewiesen, dass man sich vorm Betreten der Becken abduschen soll, aber wie viele Menschen machen das wirklich?

Und aus diesem Grund gibt es auch kein Schwimmbad ohne Chlor, denn das Desinfektionsmittel zersetzt und neutralisiert Urin im Wasser und alle weiteren Bakterien.

 

Daran erkennst Du Pipi im Wasser!

Sehen kannst Du nicht, ob jemand ins Becken gepinkelt hat, dafür kannst Du es aber riechen. Michael Solic, Pressesprecher der Stadtwerke München erklärt das so: „Chlor ist zunächst geruchsneutral. Trifft Chlor auf Stickstoff, etwa Harnstoff, Kreatin und Aminosäuren aus Harn, entstehen Chlorverbindungen, die sogenannten Chloramine, und damit der bekannte Schwimmbadgeruch.“

Je stärker es in einem Schwimmbad also nach Chlor riecht, desto mehr Urin, Schweiß und Öle befinden sich also in den Becken. Das haben Wasserproben ergeben!

 

Chlor ist ungefärlich!

Igitt! Das ist ja echt ekelhaft! Aber keine Sorge: Chlor ist für unseren Körper ungefährlich. Allerdings kann das Desinfektionsmittel auch nicht alles zersetzen. Hinterlassenen Hautschuppen, Cremes und Haargel, werden dann von den Filteranlagen des Schwimmbads gereinigt.

Beim nächsten Schwimmbad-Besuch solltest Du Dich auf jeden Fall vorher und nachher gründlich abduschen und vor allem kein Wasser schlucken!

schwimmen