Die 10 verrücktesten Jobs der Welt!

artikel_610

Keinen Bock auf einen langweiligen Bürojob? Handwerklich völlig talentfrei? Und auch hinter der Verkaufstheke möchtest du nicht arbeiten? Kein Problem! Wenn du keinen Normalo-Job: Es gibt viele Möglichkeiten, was Abgefahrenes zu machen - und damit sogar Geld zu verdienen! Wir stellen hier die zehn ungewöhnlichsten Berufe vor, die es wirklich gibt! Und wir sagen dir, wie du an diese Jobs kommst! Vielleicht ist ja einer dabei, den du cool findest und unbedingt machen willst. Und wenn nicht? Dann informier dich bei bei www.planet-beruf.de und such dir deinen Traumjob aus. Schließlich gibt es in Deutschland rund 340 verschiedene Ausbildungsberufe - einer passt ganz sicher zu dir.

1. Glasaugen-Macher

glasauge

Was ist das? Ocularisten, so der Fachausdruck für Glasaugenmacher, fertigen Augenprothesen an, die von natürlichen Augen nicht zu unterscheiden sind.

So wirst du Glasaugen-Macher: Die Ausbildung erfolgt in zwei Stufen (dauern jeweils drei Jahre). Nach der ersten Stufe dürfen sich die Azubus "Assistent" nennen, nach der zweiten Ausbildungsstufe "Ocularist". Mehr Infos findest du auf www.dogb.de

2. Food-Stylistin 

 

food

Was ist das? Hier geht es um die Präsentation von Lebensmitteln in der Werbung. Dazu werden meist künstliche Dummys hergestellt, die aussehen wie das Original. 

So wirst du Food-Stylist: Meistens sind das augebildete Köche oder Konditoren - weil sie am besten wissen, wie etwas auch optisch gut aussieht. 

3. Tatort-Reiniger

tatort

Was ist das? Es werden die Schauplätze von Gewaltverbrechen gesäubert. 

So wirst du Tatort-Reiniger: Weil viele Verschmutzungen nicht mit handelsüblichen Mitteln beseitigt werden können, brauchst du eine Ausbildung zum Gebäudereiniger. Dort lernst du den Umgang mit den richtigen Chemikalien. Wenn du darin fit bist, kannst du dich bei einem der vielen Betriebe bewerben, die sich auf die Tatortreinigung spezialisiert haben. 

4. Sprengmeister

sprengung

Was ist das? Immer dann, wenn Gebäude plattgemacht oder eine Bombe entschärft werden muss, schlägt die Stunde der Sprengmeister. 

So wirst du zum Sprengmeister: Technische Fachkräfte aus unterschiedlichen Berufen können an einem staatlichen oder staatlichen anerkannten Lehrgang teilnehmen. Diese Zusatzausbildung dauert mehrere Wochen. Danach findest du bei Unternehmen für Minenräumung, in Steinbrüchen oder bei Bergbaufirmen einen Job. 

 

5. Unterwasser-Schweißer

unterwasser

Was ist das? Auch an Wasserbauwerken muss mal etwas repariert werden. Diese Leute übernehmen das. 

So wirst du Unterwasser-Schweißer: Zuerst brauchst du einen Tauchschein! (Taucherausbildung: Verband Deutscher Sporttaucher) Anschließend machst du eine spezielle Ausbildung für das Unterwasserschweißen bei einem Tauchbetrieb. 

6. Golfballtaucher

tauchen

Was ist das? Diese Taucher haben sich auf das Sammeln von Goldbällen aus Seen, Teichen oder Tümpeln auf Golfanlagen spezialisiert. Manche bergen sich zu 1.000 pro Stunde!

So wirst du Goldballtaucher: Zuerst einmal musst du eine Tauchausbildung machen. Jetzt musst du nur auf Golfplätzen fragen, ob du nach den Bällen tauchen darfst. Diese verkaufst du dann im Internet, z.B. auf ebay. 

7. Erschrecker

grusel

Was ist das? In Gruselkabinetten oder Geisterbahnen mit lebendigen Monstern sorgen sie bei den Besuchern für Gänsehaut-Feeling. 

So wirst du Erschrecker: Eine Ausbildung brauchst du dafür nicht. Du solltest mit Theaterschminke umgehen und Leuten Angst einjagen können. Frag beim Schaustellerverband nach Kontakten von Geisterbahn-Betreibern. 

8. Deo-Tester

deo

Was ist das? Hier werden Deos auf ihre Wirksamkeit und Hautfreundlichkeit überprüft. 

So wirst du Deo-Tester? Kosmetikkonzerne überprüfen regelmäßig ihre Produkte mit aufwendigen Tests. Und da kann jeder mitmachen. Such im Internet nach Firmen in deiner Nähe und erkundige dich, ob du bei der nächsten Testreihe ein Deodorant an dir ausprobieren darfst. 

9. Ufologe

ufo

Was ist das? Ufologen sind Wissenschaftler, die sich mit "U"nbekannten "F"lug-"O"bjekten beschäftigen.

So wirst du Ufologe: Als studierter Astrophysiker hast du die größten Job-Chancen bei einer der zahlreichen Organisationen wie der Deutschsprachigen Gesellschaft für UFO-Forschung. (www.degufo.de

 

10. Glückskeks-Texter

glueckskeks

Was ist das? Du schreibst die kurzen Botschaften, die sich in dem Gebäck verbergen. 

So wirst du Glückskeks-Texter: Gerade weil die Texte sehr kurz sind, müssen sie perfekt formuliert sein. Es empfiehlt sich daher eine journalistische Ausbildung bei einer Zeitung oder Zeitschrift. Danach kannst du dich als freier Autor an einen Glückskeks-Produzenten wenden.