close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Erste Liebe - kurze Liebe!

Deine sexuelle Neugier ist okay!

Kennst du das: Du bist mit einem Partner zusammen, den du wirklich gern hast. Trotzdem denkst du manchmal an jemand anderen. Deshalb musst du nicht gleich an deinen Gefühlen zweifeln und dir schlecht vorkommen. Wünsche nach anderen Sexualpartnern - auch wenn man mit jemandem fest zusammen ist - kommen bei Jugendlichen genauso häufig vor wie bei Erwachsenen.

Sexuelle Gefühle machen neugierig! Gerade, wenn du noch nicht viel Beziehungserfahrung hast, bist du natürlich neugierig, wie sich Sex mit anderen Partnern anfühlt. Da ist manchmal die Verführung groß, es auszuprobieren.

Dann steckst du schnell in einer Zwickmühle: Gehst du fremd, setzt du deine Beziehung auf's Spiel. Verkneifst du's dir, bleibt das Gefühl zurück, was verpasst zu haben. Sprichst du drüber, weckst du die Eifersucht bei deinem Freund oder deiner Freundin. Machst du's heimlich, plagt dich das schlechte Gewissen oder die Angst, dass es irgendwann doch rauskommt. Ein Patentrezept was richtig oder falsch ist, gibt's hier nicht.

Die meisten stehen in ihrer Beziehung auf Exklusivität! Wenn du in deinen Beziehungen treu bist, hast du weniger Probleme, als wenn du zwei oder mehrere (sexuelle) Beziehungen gleichzeitig hast. Der Grund: Die meisten stehen in ihrer Beziehung auf Exklusivität. Gibt's nebenher noch andere, die du toll findest und mit denen du enger zusammen bist, dann fängt meist die Eifersucht zu brodeln an.

Trotzdem: Auch wenn du in mehrere verliebt bist - Verheimliche das nicht. Daraus entstehen schnell Lügengeschichten, die fast immer ins Chaos führen. Die wenigsten Beziehungen überleben solche Vertrauensbrüche.

Tipp: Sprich mit dem Partner über deine Wünsche! Achte darauf, ihn nicht absichtlich zu verletzen! Es ist wichtig, dass dein Partner von Anfang an weiß, wenn du nicht treu sein kannst oder willst. Mit offenen Karten zu spielen, lässt ihm die Chance zu entscheiden, ob er sich trotzdem auf dich einlassen will.

Weiter zu: Von Casanovas und Schlampen!