Er ließ sich die Hoden vergolden - jetzt ist er tot!

Hoden vergolden
Nazario Conchuza Gonzalez starb an einer Farbvergiftung

Es ist ein Trend, der sich in amerikanischen Gangs verbreitet - doch es ist höllisch gefährlich! Nazario Conchuza Gonzalez ließ sich seine Hoden vergolden. Jetzt musste der 17-Jährige dafür mit seinem Leben bezahlen.

Zu seinem Geburtstag wollte er seinem Spitznamen "Pelotas de oro" - auf Deutsch "goldene Testikel" - ganz besonderen Ausdruck verleihen. Also brach er in eine Werkstatt ein und klaute goldenen Fahrzeuglack. Das Gangmitglied bemalte seine Genitalien mit bleihaltiger Farbe und sprühte danach Autolack auf die Haut. So zog sich Nazario eine Vergiftung zu, die schließlich zu seinem Tod führte.

Tragisch: Das ist schon zum dritten Mal in diesem Jahr passiert, da immer mehr Bandenmitglieder ihre Hoden vergolden wollen...