"DSDS 2014": Funkstille zwischen Richard Schlögl und Aneta Sablik

Eigentlich haben sich Richard Schlögl und Aneta Sablik immer gut verstanden

Die ehemaligen "DSDS"-BFFs Richard Schlögl und Aneta Sablik gehen sich aus dem Weg! Was ist der Grund dafür?

Es war das Gesprächsthema des vergangenen Wochenendes: Die "Deutschland sucht den Superstar"-Kandidaten Richard Schlögl und Aneta Sablik sollen eine heiße Affäre haben!

"Alles Quatsch!", beteuerten beide sofort - die zwei sind nur richtig gute Freunde geworden. Damit beruhigen die Sänger nicht nur Tausende Fans, sondern auch ihre Partner. Denn Richard ist glücklich an die schöne Svenja vergeben, Aneta seit einer Woche sogar mit ihrem Kevin verlobt.

Trotzdem haben die Gerüchte für Aufregung gesorgt - und in dieses Feuer wollen beide "DSDS"-Kandidaten nicht noch mehr Öl schütten. Deshalb herrscht Funkstille...

"Das Traurige ist tatsächlich, dass sich von uns keiner mehr traut, etwas mit dem anderen zu unternehmen. Wir machen gar nichts mehr zusammen", erklärt Richard im Interview mit BRAVO.de und fügt geknickt hinzu: "Das macht mich echt traurig."

"Wenn wir auf der Couch sitzen oder so, dann wird wieder ein Foto gemacht und alle fangen an, darüber zu reden. Und das will keiner mehr von uns beiden! Es ist mir wichtiger, dass zu Hause in den festen Beziehung alles funktioniert - das ist nicht einfach."

Ob Richard Schlögl und Aneta Sablik jemals wieder gute Freunde sein können?