Vorhaut dehnen statt beschneiden! Geht das?

Frage des Tages 10.03.15: Vorhaut dehnen statt beschneiden?
Frage des Tages 10.03.15: Vorhaut dehnen statt beschneiden?

Fabian, 14: Ich hab eine ziemlich enge Vorhaut, möchte aber nicht zum Arzt gehen, weil eine Beschneidung für mich nicht in Frage kommt. Gibt es noch andere Methoden, wie ich die Vorhaut ohne Schäden weiten kann?

 

Dr.-Sommer-Team: Manchmal genügt es zu dehnen!

Lieber Fabian,

manchmal ist es möglich, bei einer Vorhautverengung durch Dehnung eine Besserung zu erlangen. Dabei wird für drei bis vier Monate eine spezielle Creme auf den zu engen Teil der Vorhaut aufgetragen. Das wird heute meistens versucht, bevor über eine Beschneidung nachgedacht wird. Oft hilft es.

Diese Behandlung setzt allerdings voraus, dass die Vorhaut einen gewissen Spielraum überhaupt zulässt und nicht zu eng ist. Ein Urologe kann Dir sagen, was in Deinem Fall möglich und sinnvoll ist.

Hab keine Angst zum Urologen zu gehen. Er schneidet ja nicht gleich los sondern er redet mit Dir über Dein Anliegen, schaut sich alles an und spricht in Ruhe über mögliche Behandlungsformen.

Was Du davon dann machen willst oder nicht, ist allein Deine Sache. So lange Dir die enge Vorhaut keine Probleme bereitet, hast Du ja auch keinen Druck etwas zu ändern. Informiere Dich beim Arzt und entscheide dann, was Du mit Deinem Körper machen willst. Das ist Dein gutes Recht.

Dein Dr.-Sommer-Team

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.