Verhütung beim Analsex!

Dr. Sommer-Spezial: Verhütung beim Analsex!
Dr. Sommer-Spezial: Verhütung beim Analsex!

Kann man beim Analsex schwanger werden? 100prozentig lässt sich diese Frage nicht mit „nein“ beantworten. Im Po kann na klar keine Schwangerschaft entstehen. Wird jedoch beim Analsex kein Kondom benutzt, kann nach dem Sex Sperma aus dem After des Mädchens laufen. Und wenn die darin enthaltenen Spermien an oder in die Scheide gelangen, kann eine Schwangerschaft entstehen. Das ist nicht so unwahrscheinlich, denn After und Scheide liegen nunmal dicht nebeneinenader. Aber natürlich kann keine Schwangerschaft entstehen, wenn das Mädchen hormonell verhütet. Um sicher zu gehen, sollte man im Zweifelsfall jedoch auch beim Analsex besser ein Kondom benutzen.

Was außer einer Schwangerschaft passieren kann!

Wenn wir über Verhütung reden, geht es nicht immer nur um die Verhütung von Schwangerschaften. Sondern es geht auch darum, das Risiko der Infektion mit sexuell übertragbaren Krankheiten zu verringern oder zu verhindern.

Deshalb empfehlen wir gerade bei Sex und Analsex mit wechselnden Partnern immer Kondome zu benutzen. Denn viele Krankheiten können auch beim Analsex übertragen werden.

Was es außer Kondomen gibt!

Für Analsex gibt es nur den Schutz von Kondomen. Es gibt jedoch Leute, die auch das Lecken am After des Partners erregend finden. Doch auch das birgt das Risiko, sich mit Krankheiten zu infizieren. Für diese Sexualpraktik, die übrigens Anilingus genannt wird, gibt es die sogenannten Lecktücher oder Dental Dams. Sie werden beim Anilingus über den After gelegt und garantieren sicheres orales Vergnügen.