Oralsex bei ihr: Was Mädchen mögen!

Oralsex bei ihr: Was Mädchen mögen!
Um Oralsex genießen zu können, braucht es vor allem Vertrauen!

Viele stehen drauf, anderen ist schon die Vorstellung daran unangenehm oder sogar peinlich: Oralsex! Vor allem Mädchen können sich oft nur schwer vorstellen, dass ein Junge ihre Vulva so erotisch findet, dass er sie mit dem Mund verwöhnen möchte. Deshalb spielt beim Lecken das Vertrauen zwischen dem Mädchen und dem Jungen eine ganz große Rolle. Denn nur wenn beide den Oralsex wirklich wollen und das Mädchen dazu bereit ist, sich ihrem Freund zu öffnen, können beide das Zungenspiel genießen und sich dabei wohlfühlen. Wie ihr euch gemeinsam herantastet und es am besten genießen könnt, erfahrt ihr hier!

 
 

Starte langsam!

Beginne nicht gleich damit, deine Zunge in ihren Scheideneingang zu stecken. Viel erregender ist es für die meisten Mädchen, wenn der Junge mit dem Oralsex langsam beginnt. Du kannst ganz vorsichtig ihren Intimbereich und die Innenschenkel küssen. Das sorgt für erstes Kribbeln - nicht nur im Bauch. Dann kannst du anfangen, langsam deine Zunge ins Spiel zu bringen.

 

Setze deine Zungenspitze ein!

Fahre sanft mit der Zungenspitze über ihre Schamlippen und ihren Kitzler (Klitoris). Lass sie einfach gleiten und schau, wie sie darauf reagiert. Vor allem der Kitzler ist sehr empfänglich für die warmen und feuchten Berührungen der Zunge. Einige Mädchen sind dort jedoch so empfindlich, dass sie zu viel Reibung als unangenehm empfinden. Achte darauf, ob sie es genießen kann. Wenn du unsicher bist, frag nach: "Ist das schön für dich?" Oder: "Magst du es so?"

 

Steigere die Lust!

Es kann auch sehr erregend sein, wenn du mit der ganzen Zunge über ihre Vulva fährst. Nicht umsonst wird Oralsex bei Mädchen auch als "Lecken" bezeichnet. Beim Einsatz der ganzen Zunge fließt allerdings auch Speichel. Das gehört zwar dazu, aber wenn du langsam mit der Zungenspitze anfängst, wird es nicht gleich schon am Anfang so feucht. Wenn dir deine Freundin zeigt, dass sie diese Berührungen genießt, kannst du deine Zunge vorsichtig in Richtung ihres Scheideneingangs gleiten lassen. 

 

Lass dir Zeit!

Erwarte nicht, dass deine Freundin durchs Lecken nach wenigen Minuten zum Orgasmus kommt. Das kann zwar passieren, ist aber eher selten. Denn Mädchen brauchen meist einfach länger als Jungs, um zum Orgasmus zu kommen. Also geh es locker an und stell dich darauf ein, dass es vielleicht, nachdem du sie geleckt hast, noch anders bei euch weitergeht.

 

Lecken als Vorspiel!

Auch als Vorspiel ist Oralsex sehr beliebt! Da das Lecken allerdings nach einiger Zeit, aufgrund der Körperhaltung, für den Jungen anstrengend werden kann, ist ein Wechsel von Technik oder Position meist willkommen.

 

Tipp für Mädchen:

  • Wenn er deine Vulva liebkost und es dir nicht gefällt, dann wechsle einfach die Position. Lass ihn aber wissen, dass du dich im Moment nicht bereit dafür fühlst, sonst denkt dein Freund vielleicht, dass er etwas falsch gemacht hätte.
  • Wenn’s dir gefällt, gib ihm Feedback und streck ihm das Becken entgegen. So weiß dein Schatz, dass er es gut macht und außerdem erregt ihn das auch! 

Mehr zu dem Thema:

>> Lecktücher: Schutz für Oralsex beim Mädchen! 

>> Lecken und Cunnilingus! Oralverkehr bei Mädchen!