Nackt schwimmen? Wie findest Du das?

Nackt schwimmen
Würdest du nackt schwimmen?

Nackt schwimmen im Mondschein! Das kommt meist nur in romantischen Filmen vor. Doch es gibt auch Jugendliche im wahren Leben, die das Schwimmen ohne Badebekleidung bevorzugen. Es muss ja nicht gleich FKK-Urlaub sein. Aber in einem unbeobachteten Winkel am Badesee nackt ins Wasser zu gehen, finden einige ganz reizvoll. Und zusammen mit dem Schatz kann das sogar ein super erotisches Erlebnis werden.

Wer sich nicht gleich nackt ins Wasser traut, kann zunächst mit Badesachen abtauchen und erst im tiefen Wasser entscheidende Textilien ablegen. Entweder allein, oder aber auch mit dem Schatz. Denn es ist ein ganz anderes Feeling, ob Eure Körper sich Haut an Haut berühren oder ob Ihr umwickelt von Stoff seid.

Knackiger Hintern! Ohne Badehose kommt er mehr zur Geltung!
Knackiger Hintern! Ohne Badehose kommt er mehr zur Geltung!

Vorsicht mit Nacktschwimmen im Urlaub:

Im Urlaub gilt es zu bedenken, dass Nacktschwimmen nicht in allen Ländern gern gesehen wird oder sogar verboten ist.

FKK und Nacktbadetage:

FKK steht für Freikörperkultur, die nicht nur im Osten der Republik populär ist. Und wo FKK angesagt ist, dürfen alle offiziell nackt am und im Wasser sein. In Reiseführern oder den Tourismusseiten von Badeorten kannst Du erfahren, wo auch Du als junger Mensch FKK machen kannst.

Außerdem gibt es oft an heimischen Teichen und Seen Ecken, von denen bekannt ist, dass dort gern Nacktschwimmer sind. Dort wird Nacktheit geduldet und normalerweise regt sich auch niemand darüber auf.

Für kühle Zeiten und Frostködel gibt es in einigen Schwimmbädern Nacktbadetage. Nicht jedermanns Ding aber eine entspannte Sache für Fans der Freikörperkultur.

Wie findest Du es, im Sommer nackt schwimmen zu gehen? Verrate es uns!

 

Umfrage:

istock 000007132524 medium