Kondom abgerutscht! Was jetzt?

Kondom abgerutscht! Was jetzt?

Tabea, 15: Ich nehme die Pille, aber nicht wirklich regelmäßig. Das heißt: Jeden Abend, aber mit Zeitabständen von drei bis vier Stunden. Zur Sicherheit verhüten mein Freund und ich zusätzlich mit Kondom. Gestern ist es allerdings abgerutscht und hing noch in meiner Scheide. Ich denke, dass kein Sperma an meine Scheide gekommen ist. Trotzdem hab ich Angst, schwanger zu sein. Ist das möglich?

Dr.-Sommer-Team: Deine Pille schützt Dich!

Liebe Tabea,

den Zeitpunkt für die Pilleneinnahme kannst Du bei fast allen Pillen bis zu zwölf Stunden verschieben und Du bist trotzdem noch sicher vor einer Schwangerschaft geschützt. Wenn Du also statt abends um sechs erst abends um neun nimmst, wirkt die Pille trotzdem zuverlässig. Trotzdem ist es immer eine zusätzliche Sicherheit und ein Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten, wenn Paare zusätzlich mit Kondom verhüten. Da Du mit der Pille sicher geschützt bist, brauchst Du Dir wegen einer Schwangerschaft also keine Sorgen zu machen. Die Einnahme der Pille danach ist dann sinnvoll, wenn außer dem Kondom nicht zusätzlich hormonell verhütet wurde. Dann kann die Pille danach auch nach einer Verhütungspanne die Entstehung einer Schwangerschaft verhindern. In Deinem Fall ist das aber nicht erforderlich. Achtet darauf, dass Eure Kondome gut passen. Wenn es abrutscht, ist das fast immer ein Zeichen dafür, dass es nicht gut gepasst hast.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Die Pille danach!

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.