Kein Scheideneingang? Kann das sein?

Kein Scheideneingang? Kann das sein?

Tamara, 14: Ich habe mir mit einem Spiegel meinen Intimbereich angeschaut. Dabei habe ich festgestellt, dass ich bis auf die Harnröhre keine weitere Öffnung habe. Kann es sein, dass die Harnröhre zugleich der Eingang zur Scheide ist? Ich hoffe auf eine Antwort, die mich beruhigt.

Dr.-Sommer-Team: Wende Dich an eine Frauenärztin!

Liebe Tamara,

Bist Du sicher, dass Du über das normale Aussehen von Scheideneingang und Harnröhrenausgang richtig informiert bist? Der Scheideneingang sieht nämlich nicht aus wie eine richtige Öffnung oder wie ein Loch, sondern eher wie eine Hautfalte, die durch die Schamlippen geschützt wird. Das wissen einige Mädchen nicht und denken deshalb fälschlicherweise, bei ihnen stimmt etwas nicht. Schau einmal in unserer Abbildung unten nach, wo genau was in etwa alles liegen sollte. Vielleicht bist Du dann schon beruhigt.

Dass ein Mädchen keinen gut erkennbaren Scheideneingang hat, ist nämlich ganz extrem selten. In Deutschland wird aber normalerweise gleich nach der Geburt von Hebamme oder Arzt kontrolliert, ob alle wichtigen Körperöffnungen vorhanden sind, dann wäre das mit Sicherheit schon aufgefallen. Spätestens bei einer der U-Untersuchungen im Kleinkindalter hätte es einem Kinderarzt auffallen müssen, wenn Dein Scheideneingang verschlossen gewesen wäre. Schau also noch einmal ganz in Ruhe nach, Du kannst das auch gerne mit einem Handspiegel verfolgen.

Abbildung aus "Frauenkörper neu gesehen" von Dr. Laura Méritt (Hg.)
Verlag ORLANDA
Abbildung aus "Frauenkörper neu gesehen" von Dr. Laura Méritt (Hg.) Verlag ORLANDA

Einen anderen Grund für einen verschlossenen Scheideneingang wollen wir aber nicht unerwähnt lassen: die Beschneidung von Mädchen, wie sie in vielen afrikanischen Ländern bis heute ein grausamer Brauch ist. Einigen Mädchen wird dabei unter anderem die Scheide fast ganz zugenäht, was auch als Genitalverstümmelung bezeichnet wird.

Im Laufe der Jahre kam es immer mal wieder vor, dass betroffene Mädchen das Dr.-Sommer-Team um Hilfe gebeten haben. Nicht jedes Mädchen erinnert sich an seine Beschneidung, weil es teilweise schon bei Kleinkindern gemacht wird. Deshalb kann es sein, dass ein beschnittenes Mädchen erst spät erkennt, dass es anders aussieht als andere Mädchen. Du schreibst nicht, ob Du aus einem afrikanischen Kulturkreis kommst. Aber vielleicht ist es so, und diese Information ist wichtig für Dich.

Was auch immer der Grund für Deine Beobachtung ist: Wende Dich an eine nette Frauenärztin oder einen netten Frauenarzt. Den findest Du unter www.maedchen-sprechstunde.de. Denn für Deine Weiblichkeit und Dein Körpergefühl ist es jetzt unendlich wichtig, dass Du Deine Unsicherheit aus dem Weg räumst und erfährst, was genau in Deinem Körper los ist. Warte nicht lange damit! Denn Du bist in der Pubertät und Dein Körper im Umbau. Je eher Du Dir Rat holst, desto eher kann Dir geholfen werden.

Übrigens, ab 14 Jahren kannst Du auch alleine zu einer Frauenärztin gehen, dann bekommst Du auch eine eigene Krankenkassenkarte.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Alles zum Thema "Scheide" findest Du hier.

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.