Jungfernhäutchen gerissen? Wie kann ich es erkennen?

Wie Mädchen erkennen können, ob sie noch ein Jungfernhäutchen haben oder nicht und ob Jungs das Häutchen beim Sex spüren, erfährst du hier. 

Jungfernhäutchen gerissen? Wie kann ich es erkennen?
"Ist mein Jungfernhäutchen gerissen?", fragen sich viele Mädchen

Manche Mädchen sind unsicher, ob ihr Jungfernhäutchen (Hymen) noch intakt ist oder nicht.

Dabei lässt sich das leicht mit einem Handspiegel überprüfen. Das Jungfernhäutchen müsste als ein weicher, gut dehnbarer Gewebesaum, der den Scheideneingang umrandet, zu erkennen sein. Es hat eine natürliche Öffnung, durch die normalerweise ohne Schwierigkeiten ein Tampon eingeführt werden kann. Auch das vorsichtige Einführen eines Fingers ist kein Problem. Und beim Sport kann auch nichts passieren – es macht alle Bewegungen mit! Was viele nicht wissen: Selbst beim Geschlechtsverkehr reißt das Hymen oft nicht ein. Oder nur teilweise. Kleinere Risse heilen schnell wieder. 

 
 

Keine Jungfrau! Merken Jungs das? 

Klare Antwort: Nein! Ein Junge merkt beim Sex nicht, ob ein Mädchen schon mal Geschlechtsverkehr hatte oder nicht. Das liegt unter anderem daran, dass das Jungfernhäutchen sehr dehnbar ist. Deshalb stößt der Junge beim Einführen des Penis auch nicht gegen eine Art Wand. Ebenso spürt er nicht, ob seine Penisspitze überhaupt mit dem Häutchen in Berührung kommt. Zudem hat das Jungfernhäutchen eine natürliche Öffnung, die bei manchen Mädchen etwas kleiner, bei anderen etwas größer sein kann. Ist der Gewebesaum eher schmal, sodass er für den Penis kein Hindernis darstellt, bleibt das Hymen beim Sex erhalten. Deshalb kann auch ein Frauenarzt bei der Untersuchung nicht erkennen, ob ein Mädchen schon Sex hatte oder nicht.