Ich darf mich nicht rasieren!

Eine richtige Rasur ist nicht schädlich!
Eine richtige Rasur ist nicht schädlich!

Selina, 14: Meine Mutter verbietet mir, mich zu rasieren. Sie sagt, dadurch würden die Haare schneller nachwachsen und es wäre nicht gut für die Haut. Stimmt das? Und darf sie mir das verbieten?

Dr.-Sommer-Team: Das ist Deine Entscheidung!

Liebe Selina,

erst mal vorweg: Die Haare wachsen nicht schneller vom Rasieren. Es kann allerdings sein, dass sie mit der Zeit etwas fester werden – die Stoppeln sich also pieksiger anfühlen, als vorher. Das muss aber nicht so sein. Die Haut wird nur geschädigt, wenn Du Dich nicht richtig rasierst. Eine neue Rasierklinge, ein Rasiergel oder –Schaum und die richtige Technik verhindern Verletzungen der Haut. Sie kann zwar trotzdem hinterher gereizt sein. Diese Reizungen gehen allerdings ohne Folgeschäden wieder weg. Aber ich habe das Gefühl, Deine Mutter hat grundsätzlich etwas dagegen, dass Du Dich rasieren willst. Kann das sein? Gute Argumente helfen dann leider wenig, wenn Meinung gegen Meinung steht. Und wenn Deine Ansicht ist, dass Du Dich an bestimmten Körperstellen haarlos schöner findest, dann ist das so. Auch wenn Deine Mutter das anders sieht. Mach ihr klar, dass es Dir wichtig ist. Sag zum Beispiel: „Mama. Ich möchte mich rasieren, weil ich das schöner finde. Und ich werde es machen, auch wenn Du das nicht gut findest. Denn ich schade meinem Körper damit ja nicht. Bitte respektiere das!“ Mit 14 Jahren gehört das zu den Dingen, die Du selber entscheidest. Genau, wie Deine Frisur oder Deine Kleidung. Steh dazu!

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Tipps für die Nassrasur!

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.