Harndrang beim Sex!

Harndrang nach dem Sex!

Nele, 17: Ich hatte vor kurzem mein erstes Mal. Jetzt habe ich schon drei Mal mit meinem Freund geschlafen und es war auch immer schön. Doch ich hatte jedes Mal das gleiche Problem: Nach einer kurzen Zeit hatte ich immer das Gefühl, dass ich auf die Toilette muss. Deshalb konnte ich mich gar nicht entspannen, weil ich immer dachte, dass ich den Urin nicht mehr halten kann. Gibt es irgendwas, was man dagegen tun kann?

Dr.-Sommer-Team: Ändert Eure Stellung ein wenig!

Liebe Nele,

das ist natürlich wirklich unentspannt, wenn Du beim Sex Angst hast pinkeln zu müssen. Doch keine Angst: Selbst wenn es sich so anfühlt, wird es Dir nicht aus Versehen passieren.

Meistens entsteht dieses Gefühl, wenn der Penis durch seine Bewegungen den Ausgang der Harnröhre etwas reizt. Dieser Ausgang liegt nämlich genau neben dem Scheideneingang. Und wie alles in dieser Region reagiert er auf Reibung oder Druck empfindlich.

Deshalb versucht mal, Eure Stellung etwas zu ändern um herauszufinden, der Harndrang in einer anderen Position ausbleibt. Ihr könnt Euch zum Beispiel in die Löffelchenposition begeben und Dein Freund seinen Penis von hinten in die Scheide einführen. Dabei wird der Ausgang der Harnröhre nicht so sehr berührt wie zum Beispiel in der Missionarsstellung. Probiert nach und nach unterschiedliches aus und vergleicht. Vielleicht lässt sich das Druckgefühl auf diese Weise schon so aus der Welt schaffen.

Ansonsten kannst Du vor dem Kuscheln auf die Toilette gehen. So weißt Du wenigstes vom Kopf her, dass Deine Blase leer ist und Du wirklich nicht musst. Wenn man lange Sex hat, kann es nämlich natürlich tatsächlich mal passieren, dass einer auf die Toilette muss. Dann ist das so und kein Drama. Auch wenn es eine kleine Unterbrechung ist. Besser, als wenn Du die ganze Zeit dabei daran denken musst, wie dringend Du musst.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Die besten Stellungen im Überblick findest Du hier.

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.