Eure Fragen: Hilfe, mein Freund kifft!

Für manche Mädchen ist es ein Grund Schluss zu machen, wenn der Freund Drogen nimmt!
Für manche Mädchen ist es ein Grund Schluss zu machen, wenn der Freund Drogen nimmt!

DirrtyGirly15: Ich liebe meinen Freund sehr aber jetzt hat er mir gesagt, dass er auf Partys kifft! Er hat mir versprochen aufzuhören aber ich kann ihm das nicht so leicht glauben. Ich könnte seinen besten Freund fragen, ob er es wieder gemacht hat aber dann ist er bestimmt sauer das ich ihn hintergehe und seinen besten Freund frage! Ich habe ihm auch gesagt, dass ich mich sofort von ihm trenne, wenn ich heraus bekomme, dass er es wieder gemacht hat - egal wie sehr ich ihn liebe! Deshalb ist es mir auch wichtig herauszufinden, ob er es noch macht oder nicht! Was soll ich tun?

Dr.-Sommer-Team: Mal ehrlich, willst du wirklich wissen, ob dein Freund nicht mehr kifft? Ich habe eher den Eindruck, dass du Angst vor der Wahrheit hast. Denn falls er immer noch Gras oder Shit raucht, müsstest du deine Drohung wahr machen und dich sofort von ihm trennen. Vielleicht ist das ja einer der Gründe, warum du weder ihn noch seinen Freund danach fragst.

Sprich über dein Misstrauen!

Du misstraust deinem Freund. So was kommt vor. Aber wenn du's wirklich ernst meinst, solltest du mit deinem Freund über dein Misstrauen reden: Sag ihm, wo deine Zweifel herkommen. Erklär ihm, was dich genau daran stört, wenn er gelegentlich einen Joint raucht.

Mach dir klar, was dir Angst macht!

Macht es dir Sorgen, dass er damit etwas Illegales tut? Befürchtest du, dass er dann immer häufiger raucht und irgendwann abhängig wird? Ist er bekifft so anders, dass du nichts mit ihm anfangen kannst? Oder weißt du einfach zu wenig über die Wirkung von Haschisch und hältst die Droge für genauso gefährlich wie Kokain, Speed oder Heroin? Find raus, was genau dir Angst macht und rede mit ihm drüber.

Find raus, was ihm das Kiffen bedeutet!

Nur wenn du offen mit ihm sprichst bekommst du raus, was er wirklich fühlt und denkt. Zum Beispiel welche Bedeutung das Kiffen für ihn hat und ob er wirklich damit aufgehört hat. So fällt es dir viel leichter zu entscheiden, ob du dich von ihm trennen musst oder nicht.

Wenn du ihm mit Trennung drohst, erzählt er dir vielleicht, was du hören willst, nur um dich nicht zu verlieren. Aber wenn du offen mit ihm sprichst und ihm von deinen Gefühlen und Ängsten erzählst, die er mit dem Kiffen bei dir auslöst, ist deine Chance auf eine ehrliche Antwort viel größer.

Überprüf deine Überzeugung!

Kann aber auch sein, dass deine Haltung gegenüber allen Drogen - egal ob Haschisch oder Heroin - tatsächlich so klar ist, dass du sogar deine Liebesbeziehung opfern würdest, nur um nichts damit zu tun zu haben. Das darf auch so sein.

Dann musst du einfach riskieren, dass sich dein Freund vielleicht von dir hintergangen fühlt, wenn du dich bei seinem Freund versicherst, ob er wirklich nicht mehr kifft. Doch wenn's ein richtiger Freund ist, wird der dir sagen: "Was fragst du mich, frag ihn doch selbst!"

» Statt mit Trennung drohen: Das kannst du tun!

Mehr Dr.-Sommer-Infos zum Thema:

» Drogen: So hilfst du deinen Freunden!

» Kiffen: Alle Facts im Überblick!

» Umgang mit Drogen: Das musst du wissen!