Er braucht so lange beim Sex!

Er braucht beim Sex so lange, bis er zum Orgasmus kommt? Was es damit auf sich hat und wie ihr am besten damit umgeht, erfährst du hier. 

Er braucht so lange beim Sex
Du bist genervt, weil der Sex so lange dauert?

Manche Mädchen wundern sich oder haben ein Problem damit, dass ihr Freund beim Sex so schnell kommt. Bei anderen ist es genau umgekehrt: Ihr Partner braucht eine gefühlte Ewigkeit bis zu seinem Höhepunkt - ist das normal? Wieso dauert das so lange? 

 

Das kann unterschiedliche Gründe haben!

Wie lange ein Junge normalerweise zum Orgasmus braucht, lässt sich nicht genau sagen, denn das kann sehr unterschiedlich sein. Einige Jungen kommen nach ein paar Minuten, andere brauchen etwas länger – manchmal sogar eine Stunde oder mehr. Das liegt einfach daran, dass die Erregbarkeit von Junge zu Junge verschieden ist.  Die einen finden schnellere Bewegungen reizvoller, andere mögen es lieber langsam. Das sind aber nur zwei Beispiele für die vielen unterschiedlichen Bedürfnisse, die natürlich auch Mädchen haben. Zudem können Aufregung oder Stress die Empfindungen erheblich beeinflussen. Manchmal lassen sich Jungen auch Zeit mit dem Orgasmus, weil sie gehört haben, dass ein guter Liebhaber beim Sex „lange durchhalten“ muss. Dabei finden es längst nicht alle Mädchen toll, wenn sich der Sex ewig in die Länge zieht. Für sie kann die stetige Reibung in der Scheide sogar nach einiger Zeit unangenehm werden. Dann flacht bei ihnen die Erregung ab und der Sex wird weniger lustvoll. Das sollten Mädchen ihrem Freund dann liebevoll sagen, bevor sie Schmerzen in der Scheide erdulden, weil er noch nicht gekommen ist. Warum dein Freund in deinen Augen sehr lange beim Sex braucht, kannst du nur herausfinden, indem du ihn vorsichtig fragst. Mach es möglichst so, dass er es nicht als Kritik auffasst. Denn verständlicherweise ist in dieser Sache jeder Mensch leicht verletzlich. Du kannst es zum Beispiel so zum Ausdruck bringen: „Für mich ist es auch schön, wenn wir mal kurzen Sex haben. Was meinst du?“ Oder: „Was erregt dich eigentlich so richtig, wenn wir miteinander schlafen? Und was eher nicht so?“ Wenn du nicht mit ihm reden magst und es dir zu lange dauert beim Geschlechtsverkehr, verlängert das Vorspiel. Du kannst ihn dabei schon so weit erregen, dass er dann beim Geschlechtsverkehr bis zum Orgasmus nicht mehr so lange braucht. Das klappt vielleicht nicht immer, ist aber einen Versuch wert. 

Gut möglich, dass sich der zeitliche Ablauf beim Sex auch von selbst ändert, wenn ihr mehr gemeinsame Erfahrung sammelt und er nicht mehr ganz so aufgeregt ist beim Sex