"Die weiße Schlange": Tim Oliver Schultz spielt Endres!

Tim Oliver Schultz
Endres stiehlt die weiße Schlange!

Weihnachtszeit ist Märchenzeit! Logisch, das auch wir die wundervollen Geschichten nur so verschlingen! 

Seit dem 8. November bis zum 19. Dezember zeigt ZDFneo die verschiedensten Märchen-Filme. Am Samstag (19. Dezember) wird es den ganzen Tag sogar nichts anderes als Fabelwesen, Helden und Könige zu sehen geben. Total schön! 

 

Zum ersten Mal im TV: "Die weiße Schlange"

Eines der absoluten Highlights: "Die weiße Schlange". Und das ist es nicht nur, weil die Geschichte von den Gebrüder Grimm zum ersten Mal im Free-TV gezeigt wird, sondern auch, weil "Club der roten Bänder"-Schauspieler Tim Oliver Schultz auch mit dabei ist.

Im exklusiven BRAVO Online Interview haben wir mit Tim über seine Rolle und darüber gesprochen, was ihm Märchen eigentlich bedeuten: 

"Mir bedeuten Märchen ganz viel. Also auch als Erwachsener träumen dürfen, eine Zeitreise, Heldentum, es bedeutet für mich auch immer Gut gegen Böse, Leben und Tod und eine richtig schöne Zeit zu Weihnachten. Letztes Jahr wurde ebenfalls ein Märchen ausgestrahlt, in dem ich die Hauptrolle gespielt habe. Da haben wir uns dann alle vor den Fernseher gesetzt - das war sehr schön. Das werden wir dieses Jahr wieder machen – mit 'Die weiße Schlange.'"

Tim Oliver Schultz
Frida Lovisa Hamann und Tim Oliver Schultz

Auf die Frage nach seinem Lieblingsmärchen fallen ihm auf anhieb zwei ein: "Die weiße Schlange" würde ich sagen (lacht) und Aladin! 

 

Darum geht es in dem Märchen

In "Die weiße Schlange" geht es um die Geschichte von König Konrad. Der isst jeden Tag von einer Schlange die dafür sorgt, dass er die Sprache der Tiere verstehen und sprechen kann. Endres stiehlt diese Schlange - aber natürlich nur, um Gutes zu tun! Und ähnlich wie Aladin hat auch Tims Rolle  "Endres" einen ganz eigenen Kopf. 

"Die Rolle hat mich total gereizt - Endres hat so eine gewisse Bauernschläue. Er spricht immer von Reichtum, aber es geht nicht um Reichtum, sondern um Weisheit, Lernen, Produktivität und Bildung. Jemanden zu spielen, der so einen natürlichen Mut hat, den Drang das richtige zu tun und Tiere so fördert, hat mich einfach total interessiert."

 

Das würde Tim tun, wenn er König wäre

Gedreht wurde in Österreich. Hier durfte Tim sogar privat in einem Schloss wohnen und sich auch mal wie ein König fühlen: "Das Schloß, in dem wir gedreht haben, gehört einer adligen Familie und die hatten ein wenig weiter weg noch ein anderes Schloss. In diesem riesigen Schloss, zudem eine Parkanlage, ein Tennisplatz, ein Teich, ein riesen Kräuter-Garten, Mega-Terassen, ein Fußballplatz und mehr gehören, hab ich zusammen mit Reiner Schöne (spielt im Film den König) gewohnt. Das war ganz schön beeindruckend!"

Tim Oliver Schultz
Tim Oliver Schultz als Endres

Tim hat übrigens eine ziemlich konkrete Vorstellung davon, was er tun würde, wenn er für einen Tag König sein könnte (und wir sprechen hier von uneingeschränkter Macht): "Klar, ich würde bedingungsloses Grundeinkommen veranlassen, alle Menschen in Deutschland aufnehmen die kommen möchten. Ich würde Massentierhaltung sofort verbieten. Und "Bio" muss Standard sein. Außerdem würde ich Sportprogramme verfielfältigen und Fernseh-Quoten nicht mehr so wichtig machen. Gute Formate und Kultur sollten generell mehr gefördert werden."

 

So verbringt der Star Weihnachten

Ja also wenn das so ist, hätten wir den Schauspieler ziemlich gern als König! Und was macht ein König so an Weihnachten?

"Die weiße Schlange schauen! (lacht) Dann kommt meine kleine Schwester aus Australien – auf die freue ich mich schon richtig – dann freue ich mich auf meine anderthalb-jährige Nichte, mein Bruder kommt aus Bonn – meine Mutti ist natürlich auch dabei."

"Die weiße Schlange" läuft am Samstag (19. Dezember) um 18:45 Uhr in ZDFneo und am Donnerstag (24. Dezember) um 16:30 Uhr im ZDF