Die schönsten Freundschaftsgedichte

Du suchst das perfekte Gedicht für deine BFF? Hier kommen die schönsten Gedichte zum Thema Freundschaft für dich:

Die schönsten Freundschaftsgedichte
Du willst deiner besten Freundin sagen, wie viel sie dir bedeutet? Probier's doch mal mit diesen süßen Freundschaftsgedichten!
 

Die schönsten Gedichte zum Thema Freundschaft

Schöne Liebesgedichte sind eigentlich der Klassiker unter den Gedichten, aber auch unter Freunden kann man sich ein paar schöne Zeilen schenken. Immerhin ist Freundschaft eine der schönsten Dinge in unserem Leben und es gibt immer einen Grund deine BFF zu überraschen. Du findest nicht die richtigen Worte und hast keine Lust auf die klassischen Pinterest-Sprüche? Wir zeigen dir hier ein paar der schönsten Freundschaftsgedichte! Oder vielleicht willst du sogar selber ein Gedicht schreiben? Hier erfährst du, wie es geht!

¸.•*(¸.•*´ ♥ `*•.¸)`*•.¸

Echte Freunde sind ein Bündnis,
eine Einheit, ein Gespann;
es ist toll, wenn man doch ständig
auf den anderen bauen kann!

Läuft das Leben rundum glücklich,
wird dies Duo stets geschont;
folglich blüht es unaufhörlich,
man hat Freude, wie gewohnt.

Wird es aber unbehaglich,
weil das Schicksal dich ereilt,
wirst du seh'n ob dein Gefährte
mit dieser Prüfung teilt.

Darum:

Wie viel eine Freundschaft wert ist,
zeigt sich erst in schlechter Zeit;
Wird sie ohne Schad' gemeistert,
dann hält sie 'ne Ewigkeit.

– Norbert van Tiggelen

 

¸.•*(¸.•*´ ♥ `*•.¸)`*•.¸

Freundschaft sei auf allen Wegen
treu dir zugedacht,
so bei Sonnenschein und Regen,
hell am Tage wie in dunkler Nacht.

Liebe sei zu jeder Stunde
Freund und Führer dir,
heile jede offne Wunde
hilfreich immer, jetzt und hier.

– Carl Peter Fröhling 

¸.•*(¸.•*´ ♥ `*•.¸)`*•.¸

Was paßt, das muß sich ründen,
Was sich versteht, sich finden,
Was gut ist, sich verbinden,
Was liebt, zusammensein.
Was hindert, muß entweichen,
Was krumm ist, muß sich gleichen,
Was fern ist, sich erreichen,
Was keimt, das muß gedeihn.

Gib traulich mir die Hände,
Sei Bruder mir und wende
Den Blick vor Deinem Ende
Nicht wieder weg von mir.
Ein Tempel – wo wir knieen –
Ein Ort – wohin wir ziehen
Ein Glück – für das wir glühen
Ein Himmel – mir und dir.

– Novalis

¸.•*(¸.•*´ ♥ `*•.¸)`*•.¸

An einen Freund


Weil du mich, Freund, beschenkst mit dir,
So dank ich billig dir mit mir.
Nimm hin deswegen mich für dich;
Ich sei dir du; sei du mir ich.

– Friedrich von Logau

¸.•*(¸.•*´ ♥ `*•.¸)`*•.¸

Einen Menschen wissen...


Einen Menschen wissen,
der dich ganz versteht,
der in Bitternissen
immer zu dir steht,
der auch deine Schwächen liebt
weil du bist sein,
dann mag alles brechen
du bist nie allein.

– Marie von Ebner-Eschenbach

¸.•*(¸.•*´ ♥ `*•.¸)`*•.¸

Freunde


Als Freunde würd ich jene nennen,
die mich, nicht nur im Guten kennen.
Ein Freund wird auch in schlechten Zeiten,
seit' an Seite mit dir schreiten
Ein Freund ist immer dann,
zur Stelle, wenn mal Not am Mann.
Ist zu helfen stets bereit,
bei Tag und Nacht zu jeder Zeit.
Weil egal wie es dir geht,
er dir stets zur Seite steht.
Doch Heuchler die mag ich mitnichten,
auf jene da kann ich verzichten.

– Hans Josef Rommerskirchen

¸.•*(¸.•*´ ♥ `*•.¸)`*•.¸

Ode an die Freundschaft

Geht die Sonne an diesem Tag mal nicht für mich auf,
machst du die Sterne heller.
Liege ich mal wieder im Dreck,
klopfst du den Staub von mir ab.
Steht meine Welt mal Kopf,
drehst du sie wieder richtig.
Verirren sich meine Gedanken,
fängst du sie ein.
Blendet mich das Licht des Schmerzes,
dimmst du es.
Falle ich mit einem gebrochenem Flügel auf den Boden,
lässt du mich wieder fliegen.
Und verliere ich mal meine Krone,
setzt du sie mir wieder auf.

Und wenn ich dich brauche, bist du da für mich.
Und vergisst deine eigenen Sorgen.
Deshalb schätze ich dich!

Mit dir fühle ich mich nie allein,
wir werden ewig Freunde sein.

– Jarmo Busch