DAS passierte, als ich meinen Schwarm ENDLICH angesprochen habe!

Nervös? So merkt es Dir keiner an!
In dieser Situation waren wir doch alle schon einmal ...

Kennst Du das Gefühl, wenn jeder Deiner Gedanken sich um diese eine Person dreht? Wenn Du Tag und Nacht an nichts und niemand anderen mehr denken kannst, als an Deinen absoluten Schwarm?

Oh man, ICH kenne das nur zu gut!

Ich war (und jetzt halt Dich fest!) fast ein ganzes Jahr lang in einen Typen aus der Klasse über mir verschossen.

Meine BFF wusste davon und war einfach zuckersüß: Sie hat mir geholfen, wo sie nur konnte. Sie hat für mich herausgefunden, wo er abends hingeht - und dann sind wir beide gaaaanz zufällig zur selben Veranstaltung gegangen. Sie hat sogar dafür gesorgt, dass wir bei einem Jahrgangs-übergreifenden Schulausflug auf einmal im Bus nebeneinander saßen! Ich weiß bis heute nicht, wie sie das eigentlich hinbekommen hat.

 

Doch es half alles nichts ...

Ich habe mich einfach nicht getraut, den Mund aufzumachen!

Das müsst ihr euch einmal vorstellen: In beinahe 12 Monaten, die ich diesen Typen nur wegen seines Aussehens angehimmelt habe, habe ich es nicht hinbekommen, ein einziges Wort mit ihm zu sprechen! Und trotzdem war ich felsenfest davon überzeugt: ER IST DER RICHTIGE!

 

Doch dann habe ich ihn endlich angesprochen!

Ich weiß gar nicht, woher der Mut auf einmal kam. Vielleicht war ich es auch einfach Leid, stumm vor mich hin zu schwärmen. Ich wollte, dass es weitergeht!

Es war am Wochenende. Unsere Clique war zum Grillen im Park verabredet. Und wer breitet plötzlich seine Picknickdecke direkt neben uns aus? Niemand geringerer als "ER" - mein Schwarm!

Die Stimmung war gerade so gut, und mit meiner Clique bei mir fühlte ich mich sicher. Also fasste ich mir ein Herz. Er saß so dicht hinter mir, dass ich mich nur umzudrehen brauchte. Und statt (wie sonst) rot anzulaufen und stumm wie ein Fisch zu werden, kam mir plötzlich eine Idee. Also fragte ich:

"Hi! Habt ihr zufällig Ketchup dabei? Unserer ist leider alle."

Meine BFF (sie ist einfach die Beste!) bekam das mit und versteckte in Windeseile unseren Ketchup (denn natürlich war das nur ein Vorwand von mir ...).

Und ob ihr's glaubt oder nicht: Wir kamen SOFORT ins Gespräch! Er erkannte mich von der gemeinsamen Busfahrt, fragte mich, in welche Klasse ich gehe, wie ich heiße, ob wir öfter hier seien und, und, und - all die klassischen Flirt-Fragen!

 

Ich konnte es kaum glauben!

Doch was ich noch weniger glauben konnte: Je mehr er redete, desto weniger gefiel er mir ...

Keine Ahnung, warum. Aber von Minute zu Minute wirkte er unattraktiver auf mich. Er sagte zwischendurch auch einfach echt blöde Sachen (machte sich zum Beispiel über ein Mädchen von unserer Schule lustig, die es echt nicht leicht hat, weil sie sehr übergewichtig ist - das war einfach nur fies!), und er lachte mit seinen Freunden über SO dumme Witze, dass ich nicht einmal aus Höflichkeit mitlachen wollte.

Nach einer guten halben Stunde habe ich mir eine Ausrede einfallen lassen - nur um das Gespräch zu beenden!

Mit meiner BFF bin ich (angeblich) auf Toilette verschwunden. In Wahrheit hockten wir hinterm nächsten Baum und redeten und lachten.

 

Diesen Typen fand ich wirklich gut?! WARUM!???

Im Nachhinein ärgere ich mich ein wenig über das "verschenkte" Jahr. Hätte ich ihn früher angesprochen, hätte ich gleich gemerkt, dass er gar nicht mein Typ ist. Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich ihn spätestens bei der Busfahrt einfach ansprechen, ihm die Hand hinhalten und sagen "Hi, ich bin Silke. Wer bist du?"

Das hätte mir viele schlaflose Nächte erspart.

Auf der anderen Seite wäre der Tag im Park dann nicht SO lustig geworden - meine BFF und ich lachen uns heute noch kaputt, wenn wir darüber reden!