Cardi B vs. Nicki Minaj: Das Battle der Rap-Queens

Cardi B vs. Nicki Minaj: Das Battle der Rap-Queens
Cardi gegen Nicki im Diss-Duell!

Schon seit längerem haben die Rap-Queens Nicki Minaj und Cardi B ein insgeheimes Battle am Laufen, doch jetzt haben die Rapperinnen ganz offiziell Beef!

 

Ihre „Frenemy“-Story

Nicki und Cardi battlen sich praktisch schon, seit Cardi B im Business erfolgreich geworden ist. Nicki, die vorher die einzige berühmte Rapperin war, war von Anfang an genervt, von den Vergleichen, die Andere zwischen den beiden Power-Frauen zogen. Immer wieder wurde gemunkelt, Nicki würde in ihren Songs ihre Konkurrentin insgeheim dissen, doch das leugnete die 35-Jährige bisher. Die beiden Rapperinnen wurden zu „Frenemies“ (Freundinnen/Feindinnen) und wussten zwischendurch selber nicht mal mehr, ob sie sich jetzt mögen oder nicht. Seit einigen Wochen ist der Waffenstillstand jetzt aber offiziell beendet! 

 

 

Nicki Minaj disst Cardi B

Begonnen hat der Beef wohl mit dem Release von Nicki Minajs neuem Album „Queen“ am 10. August. Direkt im ersten Song „Ganja burns“ singt die Rapperin nämlich an einer Stelle „…begrabt den Körper“, doch Fans sind sich zu 100 % sicher, dass sie in Wirklichkeit „…begrabt die BARDI“ singt! Zur Info: Bardi ist Cardi B’s Spitzname. Später sagt sie dann noch: „Du kannst keine Nicki-Perrücke tragen und dann Nicki sein.“ Fans halten das für einen weiteren Diss, schließlich haben die beiden Rapperinnen den selben Perrücken-Stylisten! Ziemlich shady … Ein paar Tage später griff Nicki Cardi B dann aber richtig offensichtlich an, indem sie in ihrer Radio-Show „Queen Radio“ lästerte: „Nur weil du von deinem Label gepusht wirst, macht es dich nicht toll! Du bist keine Konkurrenz. Für mich ist es dumm mich mit anderen Rapperinnen zu vergleichen, weil momentan keine Frau in der Lage ist, realistisch mit mir mitzuhalten!“ Wow. Das ist aber mal eine ziemlich krasse Ansage, vor allem an ihre Rap-Konkurrentin Cardi B. Das fand wohl auch die 25-Jährige, die sich daraufhin in einem Livestream sichtlich wütend dazu äußerte und sagte: „Du kannst Leuten keine Karriere kaufen! Du kannst Leute nicht dazu zwingen, dich zu lieben! Ich bin es so satt, dass Leute versuchen, mich schlechtzureden!

 

Cardi schlägt zurück!

Cardi B ließ das nicht lange auf sich sitzen und schlug jetzt zurück! Bei den MTV VMA’s sagte die Rapperin direkt zu Beginn ihrer Rede nämlich: „Hallo alle zusammen, ich bin die Kaiserin.“ Für alle, die es nicht wussten: Nicki nennt sich ja immer die Queen (dt.: Königin) und in der königlichen Hierarchie, steht eine Kaiserin über einer Königin! Lol. Als die 25-Jährige dann später noch den Award für „Best New Artist“ gewann, sagte sie in ihrer Gewinnerrede mit einem Seitenhieb auf Nickis Aussage: „All die Liebe, die meine Fans, meine Freunde und alle anderen mir zeigen, ist echt und wunderschön und das ist etwas, was Gott mir gegeben hat, was du nicht kaufen kannst, B**ch.“ Oha. Und Nickis Meinung zu dem Streit? „Für mich hat sie (Cardi) vielleicht ein Problem mit den Dingen, die ich gesagt habe, aber ich werde kein Blatt vor den Mund nehmen. Du musst eine dicke Haut haben. Die Leute reden die ganze Zeit Scheiße über mich. Man kann nicht erwarten, die ganze Zeit geliebt und gelobt zu werden.“ Puh, das klingt echt nach einem miesen Beef! Hoffentlich kriegen sich die beiden bald wieder ein …

 

 

Gönn dir unbedingt die aktuelle BRAVO!

 

Ein Beitrag geteilt von BRAVO (@bravomagazin) am