Bibis Beauty Palace und Julienco verraten Namen von neuem Baby

Bibi und Julian sind im Oktober zum ersten Mal Eltern geworden
Bibi und Julian sind im Oktober zum ersten Mal Eltern geworden

Bibis Beauty Palace und Julienco haben schon wieder Zuwachs bekommen! Und das, obwohl ihr Baby gerade mal ein bisschen älter als zwei Monate ist!

 

Bibis Beauty Palace: Neues Familienmitglied

In ihrem neusten YouTube-Video verkündeten die beiden Webstars jetzt, dass sie von nun an zu viert unter einem Dach leben. Dass Bibi so kurz nach der Geburt ihres ersten Sohnes aber natürlich noch kein zweites Kind bekommen haben kann, liegt auf der Hand. Deshalb vermuteten viele Fans des YouTube-Ehepaars, dass es sich ein Haustier zugelegt haben könnte. Doch auch das ist nicht der Fall! Was ist es dann? Haben sie etwa ein Baby adoptiert?

 

So heißt Bibis zweites „Baby“

Bibi und Julian machten es ziemlich spannend, bis sie endlich auflösten, um wen oder was es sich denn nun handelte: „Wir möchten ihn euch jetzt präsentieren“, verkündete die 25-Jährige in ihrem Video. Dann schwenkte sie die Kamera von sich zu Julienco, der auf dem Boden saß… zusammen mit einem *Trommelwirbel* Saugroboter! Um dem kleinen schwarzen Kerl etwas mehr Leben einzuhauchen, klebte Julian ihm Augen auf und um ihn zu einem vollwertigen Familienmitglied zu machen, durfte natürlich auch ein passender Name nicht fehlen. „Der von meiner Schwester heißt ‚Staubi‘“, verriet der 25-Jährige. Nach kurzem Überlegen entschied sich das Paar gemeinschaftlich, den Saugroboter auf den niedlichen Namen „Cleany“ zu taufen.

 

Bibi hasst ihren neuen Mitbewohner

Weil „Cleany“ seinen Job als Staubsauger allerdings ziemlich genau nahm, deshalb ständig wie verrückt hin und her fuhr und dabei auch oft irgendwo dagegen knallte oder sich in Kabeln verhedderte, empfand sein neuer Daddy ihn schnell als anstrengend: „Boa der fuckt mich jetzt schon ab!“, schimpfte Julienco, als er über den kleinen „Cleany“ stolperte. Auch bei Bibi währte die Freude über den neuen Mitbewohner nicht lange, denn der Saugroboter fuhr ihr über den Fuß! „Ich find diese Dinger so unnötig. Aua! Die sind scheiße!“, rief die Kölnerin. „Was ist das eigentlich für ein Opfer?“, fragte sie, nachdem „Cleany“ fast den Christbaum in ihrem Esszimmer umgeworfen hätte. Wie oft der Saugroboter in Zukunft bei den Claßens zum Einsatz kommen wird, ist also fraglich.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Das könnte dich auch interessieren:

Hol dir jetzt die neue BRAVO :)

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .