Abgeblitzt - und dann?! So war es bei MIR!

Unglücklich verliebt
Eine Abfuhr zu kassieren ist nicht nur peinlich - es tut auch echt weh.

Kennst du diese Momente, in denen Du Dir einfach nur wünscht, der Boden vor Dir tut sich JETZT SOFORT auf und verschlingt Dich - einfach nur, damit Du dieser UNFASSBAR PEINLICHEN Situation entgehen kannst?!

Jup, genau SO habe ich mich gefühlt, als ich meinen Schwarm VOR SEINER GESAMTEN CLIQUE angesprochen habe.

Aber von vorn: Ich war schon seit ein paar Wochen in diesen supersüßen Typen aus meiner Parallelklasse verschossen. Als ich das letzte Mal so für Jemanden geschwärmt habe, hat es mich Monate gekostet, bis ich ihn endlich angesprochen habe.

Dieses Mal wollte ich nicht so viel Zeit verschwenden!

 

Also nutze ich jede Gelegenheit, die sich ergab, für ein freundliches Lächeln und ein unverbindliches "Hallo". Schließlich kannten wir uns vom Schulhof und aus dem Bus zumindest vom Sehen - warum sollten ich ihn also NICHT grüßen?

Das Beste: Nachdem ICH erst einmal angefangen hatte, ihm freundlich zuzulächeln und was zu sagen, tat er dasselbe, wenn er mich sah.

 

Ich dachte: Wir sind auf dem BESTEN Weg uns RICHTIG kennenzulernen!

Jaaaaa, ich weiß: Das klingt jetzt ziemlich dumm und naiv. Nur weil mir einer "Hallo" sagt, steht er ja nicht gleich auf mich, schon klar.

Aber es wurde ja noch besser!

Denn wie es das Schicksal (oder einfach der pure Zufall) so wollte: Auf der Geburtstagsparty einer Freundin sah ich ihn plötzlich mit ein paar seiner Freunde auf dem Sofa sitzen. Ich wusste gar nicht, dass die beiden sich kannten (und wie sich herausstellte, kannte sie ihn auch nur um viele Ecken), aber das war ja egal: Er war da!!! Auf derselben Party wie ich!!!

ENDLICH könnte ich ein paar mehr Worte als unser übliches "Hallo" mit ihm reden!

Ich ging einfach zu ihm rüber ...

Es kostete mich gar nicht so viel Mut, wie ich dachte. Schließlich hatten wir das Eis schon durch unser tägliches Grüßen gebrochen. Ich machte mir auch keine großartigen Gedanken, WAS ich eigentlich sagen will.

Und plötzlich stand ich vor ihm.

Nicht nur er, auch alle seine Freunde (es waren 4 oder 5 andere Typen bei ihm) starrten mich an. Es vergingen ein paar Sekunden zu viel Zeit, um wirklich lässig zu wirken. "Mist!", dachte ich, "Ich hätte mir doch VORHER überlegen sollen, was ich sage!". Und weil mir spontan nichts besseres einfiel, sagte ich das erstbeste, dass mir in den Kopf kam:

"Hast Du Bock zu tanzen?"

Stille. Und plötzlich lachen ALLE los!

Ohne Witz. Alle Jungs - mein Schwarm eingeschlossen - brachen in schallendes Gelächter aus. Und NEIN, sie haben nicht MIT mir gelacht, sondern ÜBER mich ...

"Dein Ernst?", fragte mich einer der Typen noch. Mein Schwarm sagte erst gar nichts (er musste sich die Lachtränen wegwischen). Und dann ganz ernst und ruhig: "Ne lass mal, Tanzen ist nicht so mein Ding."

Der Abend war für mich gelaufen.

Und nicht nur der: Auch ER hatte sich für mich erledigt. Naja okay, nicht von jetzt auf gleich, so leicht kann man seine Gefühle ja nun auch wieder nicht abstellen. Aber nachdem er mich SO fies hatte auflaufen lassen, hatte ich einfach ECHT keinen Bock mehr auf das ständige "Hallo"-Gesäusel ...

Also habe ich ihn von da an ignoriert. Die ersten Tage hat er noch gegrüßt, wenn wir uns im Bus oder auf dem Schulhof gesehen haben. Aber ich habe nicht mehr zurückgegrüßt. Ja ich geb's zu: Ich war beleidigt und nachtragend!

Mag ja sein, dass mein Spruch albern und lächerlich klang in dem Moment. Hab ich selbst gemerkt. Aber muss man mich deshalb SO bloßstellen und auslachen??

 

Und dann passierte das Unglaubliche ...

Es dauerte ca. 2 Wochen, da sprach ER mich noch einmal an. Es war mehr zufällig (unser Bus hatte Verspätung und wir mussten beim Umsteigen ewig an der Haltestelle warten). Ob er es sonst auch getan hätte, wenn wir nicht ewig zu zweit an dieser Bushaltestelle festgesessen hätten? Ich weiß es nicht. Aber das ist ja auch egal. Jedenfalls plagte ihn offensichtlich ein schlechtes Gewissen. Er drehte sich kurz zu mir um und sagte: "Ich wollte übrigens noch Sorry sagen, wegen der Sache auf der Party. War nicht so gemeint."

Ich nickte nur. Ich wollte nicht schon wieder etwas Blödes sagen.

Seitdem haben wir nicht mehr miteinander gesprochen. Und es ist mir ehrlicherweise auch egal. Die Entschuldigung hat gut getan. Aber sie kam 2 Wochen zu spät. Mit seiner blöden Art, mich abblitzen zu lassen, hat er mir nicht nur weh getan, sondern auch mein positives Bild von ihm kaputt gemacht. Selbst Schuld.

Und ganz im Ernst: Ich glaube, ER verpasst mehr als ICH ...