Wovor haben Jungs Angst?

Wovor haben Jungs Angst?
Auch Jungs sind nicht komplett furchtlos!

Jungs wirken in Beziehungen meist total furchtlos: Wir halten Eure Hand beim gruseligen Horrorfilm, haben keine Angst vor der Dunkelheit und besiegen fiese Spinnen. Doch haben wir wirklich vor nichts Angst? Wir arbeiten hart daran, dass Mädels das von uns denken. In Wirklichkeit gibt es jedoch einige Dinge, vor denen Jungs sogar ziemlichen Bammel haben. Aber natürlich gibt das keiner von uns gerne zu. Deswegen behandelt die folgenden Punkte bitte äußerst diskret ;)

 
 

1. Die Angst davor, sich vor Freunden zu blamieren

Fangen wir gleich Mal mit der größten Angst an. Uns ist es immer wichtig, bei unseren Kollegen cool dazustehen. Deswegen benehmen wir uns in der Öffentlichkeit oft wie der "harte Schale, harter Kern-Typ". Auch wenn Du ganz genau weißt, dass das in den meisten Fällen nur Fassade ist, solltest Du niemals auf die Idee kommen, einen Jungen vor seinen Freunden irgendwie peinlich zu machen. Beispiel: Vor versammelter Mannschaft einen Spruch wie: "Schatzi, du hast schon wieder so trockene Haut - hier, nimm mal meine Creme", zu bringen, ist keine gute Idee.

Danach laufen wir, neben unseren Kumpels, zwei Wochen mit gesenktem Kopf durch die Gegend. Auch wenn er dir gestern noch gesagt hat, wie geil die Creme ist: Gib sie ihm bitte nur, wenn gerade niemand guckt. 

 
 

2. Die Angst davor, beim Sex nicht gut genug zu sein

Auch wenn es eigentlich total dämlich ist, haben Jungs oft riesige Versagensängste, wenn es um Sex geht. Speziell wenn man sein Gegenüber wirklich gern hat und noch frisch zusammen ist, plagt uns eine Frage: "Was mache ich, wenn es ihr nicht gefällt?" Oder noch schlimmer: "Was, wenn ihr Ex-Freund ein besserer Liebhaber war als ich?" 

Beim Thema Sex ist fast jeder Junge äußerst sensibel. Tut uns also bitte den Gefallen für unser Ego: Wenn der Sex toll war, sagt es ruhig. Und wenn nicht: Keine Panik! In folgendem Artikel erfahrt ihr, wie ihr euch in solchen Situationen am besten verhaltet: 

 

3. Die Angst davor, verlassen zu werden

Eifersucht ist eine Eigenschaft, die oft Mädels zugeschrieben wird. Aber glaubt mir: Jungs können mindestens genauso eifersüchtig sein! Wenn wir wissen, dass wir wirklich DIE Eine gefunden haben, wollen wir sie auf gar keinen Fall mehr verlieren. Ja, das kann manchmal ein bisschen überbehütend wirken. Aber so sind wir nur, weil wir Angst haben, unsere Traumfrau zu verlieren. 

 

Nutzt unsere Furcht also nicht aus. Wenn ihr noch andere Verehrer haben solltet, dann zeigt eurem Freund, dass er die Nummer eins ist (genauso, wie wir es auch euch zeigen) - dann hat er auch keinen Grund mehr, irgendwelche Angst zu haben ;)

Jetzt BRAVO News bei WhatsApp und im Facebook Messenger!