Was bedeutet "Lit" wirklich?

Was bedeutet "Lit" wirklich?

Auch wenn „Lit“ bisher nicht Jugendwort des Jahres geworden ist, hören wir es ziemlich oft und verwenden es immer öfter in unserem alltäglichen Sprachgebrauch. Meistens in Zusammenhang mit irgendwelchen Sachen, die wir richtig feiern. Doch welche genaue Bedeutung hat „Lit“ wirklich und woher kommt das Wort eigentlich?

 

Woher kommt das Wort „Lit“?

Der Begriff „Lit“ dürfte aus der Hip-Hop-Szene bekannt sein. Am häufigsten jedoch wird das Wort jedoch wohl mit dem Rapper Money Boy in Verbindung gebracht. Der Österreicher ist absoluter Spitzenreiter darin, mit Begriffen die er im Internet verbreitet, einen regelrechten Hype auszulösen. So hat er es beispielsweise schon geschafft, Sätze wie „Was ist das für 1 Life“, oder Wörter wie „vong“ in unseren normalen Sprachgebrauch zu schummeln. Und auch mit dem Wort „Lit“ hat der Musiker in seinen Videos auf Social-Media mal wieder einen echten Volltreffer gelandet. Alle feiern das Wort extrem ab! Doch was steckt eigentlich wirklich hinter diesem Wort, was alle so oft benutzen?

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Cash me outside! 🏅🤑

Ein Beitrag geteilt von Money Boy (@therealmoneyboy) am

 

Was bedeutet „Lit“?

Die meisten Trendwörter, die wir täglich so benutzen, können aus dem Englischen ableiten. Ähnlich ist es auch bei dem Wort „Lit“. Nur das wir es nicht 1:1 übersetzen können. „Lit“ bedeutet übersetzt „zündete“, was aber nicht die Bedeutung widerspiegelt, für die wir das Wort nutzen. „Lit“ dient eher dazu eine Handlung oder eine Sache positiv zu beschreiben. Wenn du jetzt beispielsweise deinem besten Freund erzählen willst, wie „super“ oder „cool“ die Party war, kann die Party auch total „lit“ gewesen sein. Es heißt also nichts anderes, als das irgendwas besonders „nice“ war.