Warum dieser Junge mit Tampons und Binden in die Schule geht

Warum dieser Junge mit Damenbinden in die Schule geht
Jose findet: Jeder Junge sollte Tampons einpacken - für seine weiblichen Freunde.

Wenn Jose Garcia seine Schultasche packt, steckt er auch gleich noch ein paar Damenbinden und Tampons ein. Selbstverständlich für den 15-jährigen Jungen. Aber wieso? Jose braucht die Produkte nicht etwa selbst. Er nimmt sie für seine weiblichen Klassenkameraden mit! Und er findet: Das sollte jeder Mann tun.

 

Joses Appell an alle Jungs

Im Internet wird Jose bekannt, als er am 20. März ein Foto mit zwei Damenbinden auf Instagram postet und dazu schreibt:

"An alle Jungs, die mir folgen und die ein Mann sein wollen - oder einfach ein menschliches Wesen. Ich halte euch dazu an, ein paar Binden oder Tampons mit in die Schule nehmen, um unseren weiblichen Freunden zu helfen. Wenn du eine feste Freundin hast oder mit einem Mädchen befreundet bist, solltest du wissen, dass sie nicht immer Tampons oder Binden dabei hat, oder manchmal bekommt sie ihre Periode so plötzlich ohne es zu bemerken, dass sie nicht gleich etwas passendes findet.

Wir sollten sie unterstützen - wir müssen ja nicht mal all das durchmachen, was sie mit ihrer Menstruation durchmachen, also ist es nur logisch, dass wir ihnen helfen."

 

"Echte Männer unterstützen Frauen"

Joses Schlussworte: "Wenn du auch nur ein bisschen Respekt hast für deine Mutter, deine Freundin oder Frauen im Allgemeinen, dann erwarte ich, dass du meinem Beispiel folgst."

Was für ein Aufruf! Jose könnte natürlich auch an die Mädchen apellieren, mehr Tampons einzupacken. Aber dann wäre die Aktion ja nicht halb so süß und aufsehenerregend. Einen passenden Hashtag hat Jose natürlich auch ins Leben gerufen: #realmensupportwomen (auf Deutsch: Echte Männer unterstützen Frauen)