Skandal: Sex-Spiele in "GTA: San Andreas"!

Versteckte Sex-Spiele in ''GTA''!
Versteckte Sex-Spiele in ''GTA''!

Die Macher von "GTA" hatten die Szenen gut versteckt - trotzdem fand sie ein Spieler. Wir zeigen die peinlichen Pics!

Auweia, jetzt gibt's mächtig Ärger: Rockstar Games, die Macher der beliebten GTA-Reihe bekommen es jetzt mit der amerikanischen USK (ist zuständig für die Alterseinstufung von Computerspielen) und der US-Regierung zu tun!

Grund ist ein im neuesten Teil "San Andreas" vorhandenes Feature.

Wenn Hauptdarsteller Carl Johnson Erfolg bei Frauen hat, landet er schon mal im Bett mit den Damen. In der Verkaufsversion sieht man in diesem Fall aber nur einen schwarzen Bildschirm, der von lustvollen Geräuschen begleitet wird.

Scheinbar hatten die Programmierer aber mehr vor: Im Programmcode stecken heiße Sexszenen, die man als Spieler sogar beeinflussen kann:

"Drücken Sie rhythmisch HOCH oder RUNTER - JOY2 um den Blickwinkel zu ändern - JOY4 um die Stellung zu wechseln - JOY1 zum aufhören" - so die Anleitung auf dem Bildschirm.

Die Programmierer haben diese Szenen in der fertigen Version zwar deaktiviert, ein cleverer Spieler aus Holland hat dies aber entdeckt und nun im Internet eine Modifikation (kurz: Mod) zum Download bereitgestellt, die diese wieder freischalten.

In den USA sorgt dies für einen handfesten Skandal. Neben allerlei Jugendschützern hat sich sogar Hilary Clinton eingeschaltet. Ziel ist, dass das Spiel in den USA nur noch an Erwachsene verkauft wird - bisher ist es ab 17 Jahre freigegeben.

Schlechte Presse ist Rockstar Games gewohnt: Bereits mehrfach wurde die GTA-Serie mit Morden in Verbindung gebracht, in denen Autos und andere Gegenstände als Waffen eingesetzt worden waren.

» Diskutiere mit im Board!

» Alle Bilder in der Galerie!

UPDATE (21.07.): Die amerikanische USK hat jetzt den Verkauf des Spiels an Jugendliche verboten. "GTA: San Andreas" wird nun aus sämtlichen US-Regalen verbannt.