Nagellack Aufbewahrung: Do's und Don'ts, die alles ändern

Wo bewahrst du deine Nagellacke auf? Wir sind uns sicher, dass du einen der wichtigen Top 3 Punkte falsch machst - aber man lernt nie aus! Das sind die wichtigsten Do's und Don'ts zur Nagellack-Aufbewahrung.

Süße Ideen und hilfreiche Tipps zur Aufbewahrung von Nagellack
Süße Ideen und hilfreiche Tipps zur Aufbewahrung von Nagellack
Inhalt
  1. Nagellack Aufbewahrung: Das musst du wissen!
  2. Wann solltest du Nagellack entsorgen?
  3. Wo lagert man Nagellack am besten?
 

Nagellack Aufbewahrung: Das musst du wissen!

Wird dein Nagellack auch immer so schnell zähflüssig oder es bilden sich Klümpchen in der Lackschicht? Wir wissen, woran es liegt: Du bewahrst deinen Nagellack nicht richtig auf. Keine Angst, das passiert uns auch schneller, als und lieb ist, weil man Flüchtigkeitsfehler macht. Besser also: Nach dem Lackieren die Finger in Ruhe trocknen lassen und dann mit klarem Kopf die Fläschchen wegräumen. Hier kommen die wichtigsten Do's und Don'ts zur Nagellack Aufbewahrung:

  • Nagellack richtig verschließen: Wenn es schnell gehen muss, dreht man die Nagellack-Fläschchen manchmal nur halbherzig zu. Genau das ist die Cruix, denn durch die Luft trocknet dieser schneller aus. Besser: In Ruhe zudrehen und darauf achten, dass kein Lack an den Rändern klebt.
  • Länger haltbar: Merkst du, dass dein Lack langsam weniger wird. Falsch: Nagellackentferner hinzugeben. Dieser angebliche Geheimtipp hilft gar nicht und macht das Produkt nur qualitativ schlechter. Besser: Einfach in lauwarmes Wasser einlegen und zehn Minuten warten!
  • Im Dunkeln: Im Kühlschrank ist es zu kalt, auf der Fensterbank zu hell. Besser: In einer Kiste im Schrank, denn die Lacke mögen es gerne dunkel!
 

Wann solltest du Nagellack entsorgen?

Dein Lieblings-Nagellack geht so langsam, aber sicher leer und du weißt nicht, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um Tschüss zu sagen? Ein Test verrät es dir: Wenn du den Lack in den Handflächen mehrmals hin und her gedreht hast, ihn öffnest und einmal am Rand abstreichst, sollte der Lack den Pinsel entlang gleiten. Bilden sich nur noch Klümpchen oder die Flüssigkeit lässt sich nicht mehr richtig streichen, ist es Zeit, Lebewohl zu sagen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Wo lagert man Nagellack am besten?

Um deinen Nagellack ideal zu lagern, gibt es mehrere Möglichkeiten. Die wichtigste zuerst: Nicht da, wo es hell ist. Direkt am Fenster oder unter einer Lampe trocknet der Nagellack schneller aus. Besser: Glasdosen, bunte Kartons oder große Schatullen, in denen mehrere Fläschchen Platz haben. Bonus von der Lagerung: Die Nagellack-Flaschen stauben nicht allzu sehr voll und du hast einen besseren Überblick, welche Farben du besitzt!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .