Leck-App: Damit können Jungs Oralsex trainieren

Leck-App: Damit können Jungs für Oralsex trainieren
Einmal das Display ablecken bitte.

OMG! Diese App ist wirklich krass! Die "Lick this App" hat nur einen Sinn: Sie soll Jungs das Lecken beibringen. Die App muss nicht downgeloadet werden, sondern wird mit dem Smartphone direkt über die Website geöffnet. Mit der Zunge soll man dann bei verschiedenen Aufgaben den Bildschirm des Smartphones ablecken.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

So muss man z.B. einen Lichtschalter so oft wie möglich an- und ausschalten, einen Bleistiftspitzer im Kreis drehen oder einen Ball in der Luft halten: alles mit der Zunge. Je besser die Zungenkünste, desto höher die Punktzahl.

 

Bakterien auf dem Smartphone!

Das ist nicht nur total strange sondern auch mega eklig! Schließlich tummeln sich auf dem Smartphone Display mehr Bakterienals auf öffentlichen Klos. Laut einer englischen Studie gibt's auf jedem 6. Display sogar Spuren von Fäkalien.

Leck-App: Damit können Jungs für Oralsex trainieren

Die App-Entwickler raten deshalb sogar, dass man vor dem Austausch von Körperflüssigkeiten mit dem Handy eine Plastikfolie über den Bildschirm legen soll. So richtig sexy ist das nicht - wias du bei Oralsex beachten musst, liest du hier!