Instagram, Snapchat & WhatsApp: Die 15 coolsten Social Media Hacks

Instagram, Snapchat & WhatsApp: Die 15 coolsten Social Media Hacks

Du dachtest, dass du der totale Instagram, Snapchat & WhatsApp Profi bist? Falsch gedacht! Wir haben für euch nämlich die coolsten Social-Media-Tricks, die ihr noch nicht kanntet! 

 

Instagram:

Info-Kasten in Blogger-Optik: Informationen im Bio-Kasten unter dem Benutzernamen deines Profils kannst du als Liste anzeigen lassen. Schreib dafür alles, was in die Bio soll, wie Kontaktadressen, Alter oder Hobbys in deine Notiz-App auf dem Handy – inklusive Zeilenumbrüche für eine übersichtlichere Ansicht. Kopier den Text dann in die Instagram-App (unter „Profil bearbeiten“ -> „Steckbrief“) – fertig! Sieht viel cooler aus!

Einheitlicher Story-Hintergrund: Wenn du in der Instagram-Story einen einheitlichen farbigen Hintergrund für Spruch-Postings willst, kannst du ganz normal ein Bild machen, dann eine Farbe auswählen (Stift-Symbol oben rechts). Halte anschließend deinen Finger so lange auf das Display gedrückt, bis sich die Farbe ändert. Jetzt kannst du deinen Spruch-Text hinzufügen und gestalten.

Star-Crush-Allert: Du willst, dass es in deiner Insta-Story so aussieht, als würde dein Star-Crush an dich denken? Da gibt es einen funny Hack: ein Bild von deinem Star auswählen, einen Gedankenblasen-Emoji auswählen, positionieren und groß ziehen. Dann die Kamera-Funktion auswählen (in Einstellungen bei „Standort“, „Emojis“, „GIFs“ zu finden), ein Selfie schießen und einfügen.

Zoomen leicht gemacht: Wenn du in deiner Insta-Story in einem Video an Details oder Gesichter heranzoomen willst, halte für das Filmen ganz normal den Auslöser gedrückt und beweg dann den Finger auf dem Display an die Stelle, auf die du zoomen willst.

Neue Freunde finden: Wenn du unterwegs bist, kannst du in deiner Insta-Story deinen Standort markieren. Wenn du anschließend auf das Lupen-Symbol gehst,werden dir links oben in der Story-Line Leute angezeigt, die denselben Standort in ihrer Story markiert haben. So kannst du ganz einfach Leuten folgen, die zur selben Zeit am selben Ort sind. Vielleicht lernt ihr euch dort sogar kennen und werdet Freunde. So cool!

 

Snapchat:

Emoji-Rätsel: Du fragst dich sicher manchmal, was die Emojis hinter deinen Snap-Kontakten bedeuten. So findest du es heraus: „Snapchat Einstellungen“ -> neben dem Bitmoji auf das Zahnrad rechts oben gehen -> „Einstellen“ -> „Freundschaftsemojis“. Und schon weißt du’s!

Stimme verändern: Nimm ein Video auf -> wähl in der Funktions-Leiste unten links den Lautsprecher aus und halte ihn gedrückt -> nun erscheint eine Leiste mit verschiedenen Symbolen. Dort kannst du deine gewünschte Stimme auswählen (z.B. Alien ;-)).

Lebender Sticker: Wenn du willst, dass ein Emoji oder Sticker nur an einem bestimmten Ort (z.B. auf einem Stuhl, der mal im Bild erscheint) im Video auftaucht, geht das so: Dreh in Snapchat dein Video fertig, wähl dann deinen Lieblingssticker oder -Emoji aus, halt ihn gedrückt und platzier ihn an der gewünschten Stelle im Video. Wenn jetzt das Video abgespielt wird, taucht er an der gewünschten Stelle auf!

3-D-Effekte: Deine Schrift soll dreidimensional aussehen? Easy: Tipp den Text ein, kopier ihn und setz ihn leicht verschoben in einer dunkleren Farbe auf den ersten Text.

Freihändig Videos drehen: Endlich ohne fremde Hilfe ein Video drehen, ohne auch nur eine Hand dafür zu benutzen? Für iOS-User geht’s! In den iPhone-Einstellungen wählen -> „Allgemein“ -> „Bedienungshilfen“ -> „Assistive Touch“ einstellen -> neue Geste erstellen -> ganz lange den Finger auf dem Bildschirm gedrückt halten -> Geste sichern -> Snapchat öffnen -> „Assistive Touch“-Button antippen, Geste auswählen und losfilmen

 

WhatsApp

Lieblingsnachricht speichern: Eine süße Nachricht von deinem Schatz speichern? Drück einige Sekunden auf die Nachricht und wähl den Stern, der in der grünen Menüleiste am oberen Bildschirmrand auftaucht. Markierte Nachrichten findest du, wenn du bei den WhatsApp-Einstellungen das Menü öffnest und „Mit Stern markierte“ auswählst.

Der Ton macht den Kontakt: Du kannst jedem Kontakt einen eigenen Klingelton zuteilen und so schon beim Eingang
der Nachricht erkennen, wer dir geschrieben hat. Tipp im Chat auf den Namen des Chat-Partners und dann auf „Eigene ­Benachrichtigungen“. Bei Android musst du jetzt noch ein Häkchen setzen und Töne aussuchen.

Snapchat-Funktionen auf WhatsApp: Für diese coole Funktion wählst du im Messenger ein Bild aus. Sofort erscheint ein Kontext-Menü am oberen Bildschirmrand. Zuschneiden, reinmalen, Emojis einsetzen oder Text hinzufügen kannst du über die entsprechenden Symbole.

Personalisiertes GIF erstellen: Dreh in WhatsApp (nicht über deine Kamera-App) ein Video. Passiert in dem Clip was Lustiges? Dann schneide den Teil (max. 7 Sekunden) über das Schiebemenü am oberen Bildrand aus. Dann erscheint rechts ein GIF-Button. Der macht aus dem lustigen Video-Ausschnitt ein GIF. Du kannst sogar ins Bild schreiben oder malen. Wie funny ist das denn?!

Andere pranken: „Hilfe, du hast alles umgestellt!“ Indem du die Schrift veränderst, alles fett oder kursiv schreibst (um fett zu schreiben, mach ein Sternchen vor und hinter dem Wort (*fett*). Ein Unterstrich an den gleichen Stellen lässt die Schrift kursiv erscheinen (_kursiv_).