Nagel-SOS! So einfach reparierst du deinen eingerissenen Fingernagel!

Zu einem rundum schönen Look gehören auch gepflegte Fingernägel. Letztere machen einem aber gerne mal einen Strich durch die Rechnung, indem sie plötzlich einreißen. Das sieht nicht nur super doof aus, sondern kann auch schmerzhaft sein. Aber keine Panik, wir haben drei ultimative Tipps für dich auf Lager, wie du deinen eingerissenen Nagel ruckzuck reparieren kannst!

Mit diesen drei Tricks ist schnell wieder alles gut!
Ein eingerissener Fingernagel bringt dich auf die Palme? Bleib cool! Mit diesen drei Tricks ist schnell wieder alles gut!

Es ist sooo nervig! Du hast dir die Nägel perfekt gefeilt und lackiert, bist unglaublich stolz auf dein Maniküre-Ergebnis und nach einem halben Tag bleibst du irgendwo hängen. Zack, schon ist ein Riss im Nagel! Was nun? Entweder, du schneidest das abstehende Stück deines Fingernagels ab (was leider auch irgendwie blöd aussieht) oder du läufst den restlichen Tag mit deinem kaputten, eingerissenen Fingernagel herum. Entscheidest du dich für die zweite Option, dann bleibst du ständig überall hängen, was auch ziemlich ärgerlich ist!

Du fragst dich also, was du sonst noch tun kannst, um deinen eingerissenen Fingernagel zu reparieren? Wir haben die Lösung für dich! Wende lieber einen der drei folgenden Tricks an, mit denen du den betroffenen Nagel sogar für mehrere Tage retten kannst. Los geht's!

 

Eingerissene Nägel reparieren: Der Nagelkleber-Trick

Du benutzt einen Nagelkleber (diesen bekommst du in der Drogerie oder der Apotheke), trägst diesen seitlich auf den eingerissenen Nagel auf und klebst ihn tatsächlich wie ein Stück einer abgebrochenen Vase wieder an. Pssst: Zur Not funktioniert das auch mit Sekundenkleber. Aber sei vorsichtig! Du musst wirklich extrem aufpassen, dass du dir nicht noch andere Stellen deines Nagels oder deiner Haut zusammenklebst. Am Ende musst du deinen Nagel nur noch glatt feilen, Top Coat verwenden und diesen wieder in der Farbe deiner Wahl lackieren – fertig! 

 

Nagel-SOS! So einfach reparierst du deinen eingerissenen Fingernagel.

Fingernagel eingerissen? Keine Panik! Diese Nagelkleber lassen deine Maniküre im Nu wieder perfekt aussehen! 
  1. Bombenfest! Der „Nail Glue“ klebt sowohl Natur- als auch Kunstnägel. Von Artdeco, ca. 6 €.
  2. Praktisches Helferlein: Der „Fix it! Nail Glue“ repariert deinen kaputten Fingernagel im Handumdrehen. Von essence über dm, ca. 3 €.
  3. Nie wieder eingerissene Nägel! Für ein makelloses Ergebnis sorgt der „Tip Kleber“. Von Catherine, ca. 8 €. 
 

Eingerissene Nägel reparieren: Der Teebeutel-Trick

Für diesen smarten Trick brauchst du lediglich einen Teebeutel. Von diesem schneidest du einfach ein Stück ab. Anschließend lackierst du den Nagel mit einem Base Coat, drückst das Papier auf den Riss, wartest bis es sich leicht festgesaugt hat, verwendest nochmals Base Coat, lässt den Nagel gut trocknen und zum Schluss feilst du alles, was noch absteht. Nun kannst du deinen Nagel wieder in deiner Lieblingsfarbe lackiern. Dieses Mal hält er ganz sicher bombenfest! 

 

Eingerissene Nägel reparieren: Der Klebeband-Trick

Anstelle des Teebeutels kannst Du den Nagel auch mit einem Stück durchsichtigem Klebeband fixieren. Diese Variante ist allerdings nicht für einen längeren Zeitraum geeignet, da der Streifen nicht besonders gut hält. Sorge einfach dafür, dass der Nagel sehr sauber und trocken ist, „tape“ die eingerissene Stelle und dann verwende einen Top Coat sowie einen Nagellack.

Du hast die Nase voll von brüchigen Nägeln, die andauernd einreißen? Dann probier's doch mal mit einer Nagelverstärkung in Form von Gel, Acryl und Co.

Übrigens werden farbige French Nails gerade total gehypt! Wie dir der Nagel-Trend zu Hause gelingt, zeigen wir dir im Video: