Die 5 besten Mascara-Hacks für schöne Wimpern

Mascara Hacks
Mit diesen Mascara-Hacks bekommst du einen traumhaften Augenaufschlag

Du wünschst dir lange, dichte Wimpern - und zwar ohne künstliche Hilfe? Dann check hier unsere fünf besten Mascara-Hacks. So hast du die Wimperntusche sicher noch nie aufgetragen...

 

1. Erst mal richtig reinigen

Die Mascara-Reste vom Vortag müssen auf jeden Fall runter. Wenn noch etwas alte Farbe vorhanden ist, verkleben deine Wimpern sofort beim nächsten Schminken.

 

2. Nutze NICHT die Mascara-Bürste

Mit der normalen Bürste verklumpen die Wimpern sehr schnell. So geht's besser: Trage die Tusche auf die Spitzen eines Wimpernkamms auf. Und "kämme" damit die kleinen Haare. Du merkst sofort, wie alle wirklich jede Wimper Farbe abbekommt und das Ergebnis viel sauberer wird. Schluss mit Fliegenbeinen!

 

3. Drücke die Mascara auf die Haut

Klar, fiese Flecken auf dem Augenlid will keiner. Aber mit diesem Mascara-Hack schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe: Trage die Tusche am Wimpernrand etwas fester auf. So brauchst du im Nachhinein keinen Eyeliner und deine Wimpern sehen richtig dicht aus.

 

4. Mixe die Mascara

Benutze erst eine Tusche, die für Volumen sorgt. Das Finish setzt dann eine Mascara, die auch die Längen hervorhebt.

 

5. Vergiss die andere Seite nicht

Viele tuschen die Wimpern nur von unten. Doch wenn du mit der Bürste auch über die Oberseite gehst, wirken die Härchen viel länger. Und keine Angst, dadurch hängen sie nicht runter - das ist nur eine Legende!