Brustwarzen - So unterschiedlich können Nippel aussehen!

Brustwarzen – So unterschiedlich können Nippel aussehen!
Nippel und Warzenhöfe sehen bei jedem Mädchen anders aus!

So unterschiedlich Mädchen sind, so einzigartig sind auch ihre Brustwarzen. Es gibt kleine, große, breite, schmale, flache und gewölbte Nippel und Warzenhöfe.  Die Brustwarzen liegen in der Mitte des Warzenhofes. Das ist der hell bis dunkelbraun gefärbte Bereich um den Nippel herum. 

 

Brustwarzen mit kleinen Unebenheiten

Bei den kleinen Hügelchen, die manche Mädchen fälschlicherweise für Pickel halten, handelt es sich normalerweise um Montgomery-Drüsen, die bei Kälte, Berührung oder Erregung besonders gut sichtbar werden. Die Erhebungen sind also kein Grund zur Sorge: Jeder Mensch hat sie, bei einigen sind sie nur stärker ausgeprägt. Also bloß nicht daran herumdrücken!

Brustwarzen – So unterschiedlich können Nippel aussehen!
Kleine Unebenheiten auf der Brustwarze sind völlig normal
 

Eingezogene Brustwarzen

Bei manchen Mädchen sind die Brustwarzen eher flach und ragen kaum oder gar nicht aus dem Warzenhof heraus. Bei eingezogenen Nippeln wird zwischen vier verschiedenen Brustwarzentypen unterschieden:  

  • Eine Flachwarze bildet in der Mitte des Warzenhofes nur eine kleine Erhebung, hat also einen sehr kurzen Schaft. Wird sie durch Kälte oder Berührung stimuliert, verändert sie sich kaum. Eventuell bewegt sie sich leicht nach innen oder außen.
  • Die „falsche“ Schlupfwarze ist im normalen Zustand eingezogen, richtet sich aber bei Kälte oder Berührung auf.
  • Die „echte“ Schlupfwarze kommt häufiger vor als die „falsche“. Sie kann im normalen Zustand leicht aus dem Warzenvorhof herausragen, zieht sich aber auf Stimulation zurück. Schlupfwarzen entstehen durch verkürzte Milchgänge sind aber kein medizinisches Problem. 
  • Bei einer Hohlwarze fehlt die eigentliche Brustwarze, stattdessen befindet sich eine kleine Vertiefung auf dem Warzenhof. Wird die Brustwarze stimuliert, zieht sie sich noch stärker nach innen zurück. Hohlwarzen sind sehr selten, aber ebenfalls kein medizinisches Problem. 
Brustwarzen – So unterschiedlich können Nippel aussehen!
So sieht die Brust von innen aus!
 

Hervorstehende Brustwarzen

Es gibt Mädchen, bei denen die Nippel immer herausstehen – nicht nur bei Kälte oder Erregung. Im „Ruhezustand“ sind die Brustwarzen jedoch nicht hart, sondern zart und weich. 

 

Geschwollene Brustwarzen

Sie sind vergleichbar mit kleinen Hügeln, die auf der Brust liegen. Nicht nur der Nippel, sondern auch der Warzenhof stehen dann ein wenig hervor und sehen ein bisschen angeschwollen oder prall aus. 

Achtung! Wenn die Brustwarzen plötzlich anschwellen, kann das auch ein erstes Anzeichen für eine Schwangerschaft sein. 

 

Unterschiedliche Brustwarzen

Bei manchen Mädchen sind die Brustwarzen nicht identisch, sehen also völlig unterschiedlich aus. Schlupf- oder Hohlwarzen können zum Beispiel auch einseitig auftreten. Unterschiedliche Nippel sind kein medizinisches Problem, solange sich eine Brustwarze nicht plötzlich verändert und auf einmal anders aussieht als vorher. Dann geh bitte unbedingt zum Arzt

 
 

Behaarte Brustwarzen

Bei einigen Mädchen wächst vereinzelt ein Härchen um den Warzenhof - keine Sorge, das ist absolut normal. Wenn es mehrere Härchen sind, lass am besten mal deinen Hormonspiegel beim Arzt checken. 

 

Mehr als zwei Brustwarzen

Ja, das gibt es und kommt tatsächlich gar nicht so selten vor. Manche Mädchen UND Jungen haben eine oder zwei zusätzliche Brustwarzen, die sich meistens entlang der „Milchleiste“ (von den Achseln bis zu den Lenden) befinden. Um nur zwei prominente Beispiele zu nennen: Lily Allen hat drei, Harry Styles vier. Meistens sehen die zusätzlichen Brustwarzen aber wie kleine Beulen oder hervorstehende Leberflecken aus und haben nur selten einen Warzenhof und richtige Brustdrüsen.

Achtung! Wenn sich eine oder beide Brustwarzen plötzlich verändern, röten oder jucken, geh bitte zum Arzt und lass dich untersuchen.  

Wie unterschiedlich Brüste sein können, kannst du dir hier ansehen.