Ferienjobs: So easy geht Geld verdienen

Es ist Sommer, die großen Ferien stehen vor der Tür. Es gibt tausende tolle Dinge, die du gerne mit deinen Freunden unternehmen magst. Problem: Viele von ihnen kosten Geld und dein Geldbeutel ist natürlich – wie immer – leer. Mega doof! Aber keine Sorge, wir zeigen dir fünf coole Ferienjobs, mit denen du dein Taschengeld im handumdrehen aufbessern kannst. Und Spaß machen, können sie auch noch.

Mit Babysitten kannst du dirganz easy ein bisschen Geld dazu verdienen.
Mit Babysitten kannst du dir ganz easy ein bisschen Geld dazu verdienen.
 

Zeitungen austragen

Du bist gern draußen unterwegs? Dann wäre eine Tätigkeit als Zusteller top geeignet. Du trägst Zeitschriften, Zeitungen, Prospekte, Kataloge, Flyer oder Kundenmagazine aus. Das Beste: In ganz Deutschland werden Zusteller gesucht. Dafür musst du mindestens 13 Jahre alt sein. Wenn du dich für diesen Job interessierst, dann check mal die Internet-Seite www.zusteller-online.de aus. Dort findest du nicht nur alle wichtigen Infos, sondern kannst dich auch gleich bewerben.

  

 

 

Babysitter

Der Klassiker unter den Nebenjobs: Babysitter. Meistens passt du am Nachmittag oder am Abend für ein paar Stunden auf Kinder auf, spielst mit ihnen und bringst sie ins Bett. Frag einfach in deiner Nachbarschaft, bei Verwandten oder Arbeitskollegen deiner Eltern nach, ob sie gelegentlich Bedarf haben. Sie sind froh, wenn sie eine zuverlässige Kinderbetreuung haben.

 

Regaleinräumer

Volle Regale gibt es in jedem Supermarkt. Doch wie kommen die Waren eigentlich dorthin? Ganz easy - mit deiner Hilfe! In jedem Kaufhaus, Discounter oder Supermarkt wird Hilfe beim Regalauffüllen benötigt. Geh einfach zum nächsten Markt und erkundige dich, ob sie dich brauchen. Auch für die Kasse suchen Supermärkte oft Aushilfen in den Ferien. Weitere Informationen findest du hier.

  

 

 

Nachhilfe geben

Du bist gut in Mathe, Englisch oder Chemie? Dann mach doch einfach dein Talent zu Geld! Den Unterrichtsstoff von den vergangenen Jahren hast du noch top drauf? Wenn du dann noch in der Lage bist, die Inhalte zu vermitteln und dabei auch etwas Geduld mitbringst, könnte Nachhilfeunterricht der perfekte Nebenjob für dich sein. Du erklärst deinen Nachhilfeschülern einfach den Stoff nochmal und übst mit ihnen auch gezielt auf Klassenarbeiten. Vielleicht darfst du ja vor den Ferien an deiner Schule einen Zettel aushängen, dass du gerne Nachhilfe für diverse Fächern anbieten würdest. Dann können sich die jüngeren Schüler bzw. ihre Eltern direkt bei dir melden.

 

Sanitäter

Bei vielen coolen Veranstaltungen, an Rennstrecken, bei Konzerten oder in Stadien werden Sanitätshelfer und Sanitäter benötigt. Das ist deine Chance, bei spannenden Events dabei zu sein und gleichzeitig noch Geld zu verdienen. Dazu brauchst du allerdings eine Ausbildung zum Sanitäter. Die kannst du gratis an deiner Schule bekommen, wenn du dich als Schulsanitäter meldest. Dort sammelst du als qualifizierter Ersthelfer erste Erfahrungen und versorgst Mitschüler nach Unfällen oder bei Sportverletzungen.