close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Erster Sex: Welche Tests sollen wir vorher machen?

Wann sind Tests sinnvoll?

Sich auf sexuell übertragbare Krankheiten testen zu lassen ist nur dann sinnvoll, wenn überhaupt die Möglichkeit besteht, dass man sich irgendwo angesteckt haben könnte. Deshalb klärt zuerst in einem ehrlichen Gespräch, ob dieses Risiko wirklich besteht. Fakt ist:

Wer vorher noch nie Sex hatte, kann sich auch nicht angesteckt haben. Ausnahme: Drogenkonsumenten, die sich über gemeinsam benutze Spritzen angesteckt haben.

Wer schon Sex hatte und dabei IMMER und RICHTIG mit Kondomen verhütet hat (auch beim Oralverkehr!), ist sehr wahrscheinlich nicht mit einer sexuell übertragbaren Krankheit infiziert.

Außerdem: Checkt vorher ab, ob einer von euch beiden irgendwelche Krankheitssymptome hat bzw. hatte. Zum Beispiel Juckreiz im Genitalbereich, Brennen beim Wasserlassen, eitriger oder blutiger Ausfluss oder Hautauffälligkeiten an der Scheide oder am Penis wie Rötungen, Schwellungen, Bläschen oder Geschwüre.

Ist das der Fall oder besteht Unsicherheit darüber, kann der Arzt bei einer Untersuchung klären, ob es sich dabei um eine sexuell übertragbare Krankheit handelt und gleich die richtige Behandlung einleiten.

Aber: Hat bzw. hatte bisher keiner von euch solche oder ähnliche Symptome, dann gibt es auch keinen Grund, sich auf Krankheiten testen zu lassen, die solche Symptome ausbilden.

Schwieriger ist das bei Krankheiten, die (anfangs) keine eindeutigen Symptome zeigen. Dazu gehören zum Beispiel die HIV-Infektion (Aids), Trichomonaden bei Jungs und Feigwarzen (Kondylome). Hier bilden sich körperliche Symptome erst später aus. Eine Infektion ist deshalb anfangs leicht zu übersehen.

Weiter zu: Das könnt ihr tun!