Was ist besser: Licht an oder aus beim Sex?

Beim Sex: Licht an oder aus?
Beim Sex: Licht an oder aus?

Die Art der Beleuchtung hat viel damit zu tun, wie wohl Du Dich beim Sex fühlst. Wir verraten Dir die Vor- und Nachteile von Licht und Dunkelheit. . .

Licht an oder aus? Die Vorlieben sind verschieden. Und nicht immer sind sich beide einig, was das angenehmste ist. Wir verraten Dir, was an beiden Möglichkeiten spannend sein kann und auch, was wirklich nicht sein muss. . .

Mit Beleuchtung!

Vorteile:

Spot an! Das ist vor allen für die Jungen und Mädchen spannend, die gern alles erforschen und alles genau wissen wollen. Und wer besonders dadurch erregt wird, die schönen Körperformen seines Freundes oder seiner Freundin anzuschauen, der wird es hell bevorzugen.

Außerdem kann es für beide sehr interessant sein, die Körperreaktionen und den Gesichtsausdruck beim Kuscheln und beim Sex zu sehen. Wenn ein Paar schon Erfahrungen zusammen hat, können diese Körpersignale ein Hinweis darauf sein, wann etwas weiter gegangen werden kann. Natürlich auch, wann etwas mit dem Tempo zurück gegangen werden sollte. Zieht er/sie seinen Körper zurück, war wahrscheinlich etwas nicht okay. Im Dunkeln ist das nicht immer eindeutig zu merken.

Und wer es liebt, dem Schatz tief in die Augen zu schauen, kann das natürlich nur mit Licht im Raum.

Nachteile:

Nicht jede/r mag es hell erleuchtet. Gerade wenn die zweisame Nacktheit noch neu und ungewohnt ist, kann gedämpftes Licht die Lage entspannen. Auch wenn Du zu gern Mal genau hinsehen würdest - es braucht Vertrauen, um sich ungeniert voreinander ausgezogen zu sehen. Also helle Beleuchtung auf Scheide oder Penis "zu Forschungszwecken" soll gut überlegt sein!

Konzentrierst Du Dich sehr stark auf das Sehen? Dann kommen Deine anderen Sinneseindrücke vielleicht etwas zu kurz. Ohne Helligkeit kommen auch Deine anderen Sinne mehr ins Spiel. Es kann sehr spannend sein, sich mehr auf das Gefühl zu verlassen, als auf die Augen. Der Duft, der Geschmack, der Atem und die Worte Deines Freundes/Deiner Freundin können sehr aufregend sein. Vielleicht mehr als die Erregung durch den Anblick. Probier es aus. Licht aus oder Augen verbinden! Ein schönes Spiel um sich mal ganz anders zu erkunden.

Hast du beim Sex das Licht an oder aus?

Im Dunkeln!

Vorteile:

Du kannst Deine Sinne neu herausfordern. Schließe die Augen und achte Mal genau auf den unverwechselbaren Duft Deiner Freundin/Deines Freundes. Du kannst ihn an allen Körperstellen erforschen. Die Haut, die Ohren, die Nase und Zunge - Du nimmst ihre Eindrücke viel stärker wahr, wenn das Auge Mal Pause macht.

Außerdem kannst Du Dich im Dunkeln ganz unpeinlich bewegen. Du brauchst nicht darüber nachzudenken, ob Dein Po jetzt groß aussieht, oder Dein Busen komisch. Oder ob Du beim Orgasmus komisch guckst. All das spie keine Rolle, wenn es dunkel bleibt. Total entspannend. Und wer entspannt ist, kann den Sex am besten genießen.

Nachteile:

Stockfinster ist es auch für geübte Kondomanwender nicht leicht, das Gummi richtig über den Penis zu streifen. Also dann doch lieber mal kurz dezentes Licht anknipsen, bevor was schief geht.

Leider kannst Du nicht sehen oder nur erahnen, wie sich der Körper und die Mimik Deines Freundes/Deiner Freundin bewegen und verändern. Wenn Du das vermisst, dann sorge für ein Licht, bei dem sich auch ein lichtscheuer Partner wohl fühlt. Zum Beispiel eine Kerze!

 

Der Mittelweg!

Deckenlampe an oder völlige Dunkelheit! Das sind Extreme. Es gibt gute Möglichkeiten, die beiden gerecht werden. Wenn nur die Nachttischlampe an ist oder Teelichter im Zimmer aufgestellt sind, kann das auch eine schöne Atmosphäre geben. Nehmt Euch die Zeit und sorgt für eine angenehme Stimmung im Raum. Dann kann jeder die Nähe oder Nacktheit zulassen - ohne sich bloßgestellt zu fühlen oder zu genieren.

Es muss ja auch nicht immer dasselbe sein. Probiert alle Varianten aus und entscheidet aus dem Bauch, wonach Euch ist. Mal seid Ihr vielleicht neugierig und selbstbewusst, und manchmal braucht Ihr den Schutz der Dunkelheit.

 

Flexibel bleiben und vertrauen!

Vielleicht kennst Du Deinen Schatz noch nicht so lange. Bist noch unsicher Dich vor ihm zu zeigen. Das ist normal. Es ist ja auch ungewohnt. Und viele haben Sorge, dass sie für den/die andere nicht schön genug sein könnten. Aber wenn Ihr verliebt seid und Lust aufeinander habt, dann werdet Ihr auch Eure Körper aufregend und erotisch finden. Denn Ihr habt Euch ja so ineinander verliebt, wie Ihr eben ausseht. Also keine Sorge.

Je mehr das Vertrauen zwischen Euch wächst, desto leichter fällt es Euch irgendwann, immer mehr von Euch zu zeigen - mit allem was an Euren Körpern einzigartig und besonders ist!

Ihr dürft den Dimmer ganz langsam hochdrehen. Nur keine Eile. Und was gestern noch undenkbar war, ist vielleicht in drei Monaten kein Thema mehr.

Viel Spaß beim Herrantasten - egal ob mit oder ohne Licht - wünscht Dir Dein Dr.-Sommer-Team!