Warum dürfen Jugendliche keine Pornos gucken?

Verboten unter 18 Jahren: Pornos gucken! Viele tun es trotzdem...
Porno-Verbot! Warum?

Fabian, 13: Warum dürfen Kinder und Jugendliche keine Pornos gucken? Wird man etwa krank, wenn man es macht?

Dr.-Sommer-Team: Aus Sorge, dass sie davon irritiert werden.

Hallo Fabian,

Du wirst nicht krank davon, wenn Du Dir einen Porno anschaust. Allerdings sind Pornos erst ab 18 Jahren erlaubt, damit Kinder und Jugendliche nicht durch diese Bilder irritiert oder verängstigt werden. Und damit jeder Junge und jedes Mädchen die Möglichkeit hat, seinen Körper und seine Sexualität selber zu entdecken anstatt sich an Pornobildern zu orientieren.

Die meisten wissen zwar, dass der Sex in Pornos nur Show ist. Trotzdem werfen die Bilder aus diesen Sexfilmen viele Fragen auf und setzen einige Jungen und Mädchen unter Druck. Vor allem, wenn sie noch wenig Erfahrung haben oder einfach unsicher sind, ob sie alles "richtig" machen. Dabei muss jeder selber rausfinden, was er oder sie beim Sex gern mag. Und normalerweise läuft das bei Jungen und Mädchen ganz anders ab, als es im Porno vorgespielt wird.

Was im Film angeblich toll ist, kann für Dich total unpassend oder sogar schmerzhaft sein. Außerdem sollen Kinder und Jugendliche davor bewahrt werden, dass sie auf extrem eklige oder gewalttätige Sexfilme stoßen, wenn sie im Internet surfen. Denn schließlich weiß niemand bevor er oder sie ein Video anklickt, was auf ihn zukommt. Das Gesetzt ist also zu Deinem Schutz da.

Dein Dr.-Sommer-Team

istock 000036466838 large
 

Und warum gibt es keine Pornos für Minderjährige?

Es gibt einige Jungen und Mädchen, die gern eine Art legalen Porno für Jugendliche hätten. Denn sie möchten Anregungen und Tipps bekommen, ohne Gesetze zu brechen. Aber das ist verzwickt. Denn es gibt besondere Kriterien dafür, wann ein Film ein Porno ist. Und dazu gehört zum Beispiel schon mal, wenn die Genitalien im erregten Zustand gezeigt werden. Wenn also im Film beim Sex ein steifer Penis beim Sex zu sehen ist, ist er erst ab 18 Jahren erlaubt.


Da beim Porno ja nun mal erregte Genitalien beim Geschlechtsverkehr in Nahaufnahme gezeigt werden, ist das also vom Gesetzt her nicht für minderjährige Augen bestimmt. Wenn dann noch klar ist, dass der Film nur der sexuellen Erregung der Zuschauer dient, sieht es mit der Jugendfreigabe wieder schlecht aus. Deshalb sind Filmszenen in Hollywood-Liebesfilmen auch meisten nur dezent oder es sind allerhöchstens nackte Brüste zu sehen. Penis oder Scheide nie. Und schon gar nicht erregt.
 

Mehr Infos:

» Die Wahrheit über Pornos!

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.