Wann Du zum Frauenarzt musst!

Frauenärztin! Eine Vertrauensperson!
Frauenärztin! Eine Vertrauensperson!

Auch wenn es viele denken, aber die erste Regel ist noch kein Grund für einen Besuch beim Frauenarzt. Wir erklären Dir die wichtigsten Gründe, wegen denen Du Dir einen Termin holen solltest. . .

Vor dem ersten Besuch beim Frauenarzt haben viele Mädchen etwas Bammel. Dabei passiert dort nichts, was Du nicht willst. Jeder Arztbesuch beginnt mit einem Gespräch, in dem Du erzählst, warum Du da bist. Du kannst Deine Fragen stellen, die Du zu Deiner körperlichen Entwicklung oder über Verhütung hast. Die Ärztin/ der Arzt wird Dir erklären, ob eine Untersuchung bei diesem Termin nötig ist. Das muss nämlich nicht immer sein. Auch nicht, wenn Du die Pille haben möchtest. Kommst Du aber wegen eines Problems, das untersucht werden muss, bespricht der Arzt vorher alles mit Dir. So passiert nichts, worauf Du nicht vorbereitet bist.

» Alle Infos rund um das Thema 'Frauenarzt' findest Du hier!

Egal warum Du zum Arzt musst: Du brauchst Dich wegen Deines Anliegens oder Problems nicht zu schämen! Die Ärzte sind schließlich dafür da, Dir zu helfen. Sie stellen keine peinlichen Fragen und machen Dir keine Vorwürfe. Sie schauen einfach, wie Sie dazu beitragen können, dass Du Dich in Deinem Körper wohl und gesund fühlst. Und sie sind froh um jedes Mädchen, das den Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft und sexuell übertragbaren Krankheiten ernst nimmt.

Hier erfährst Du, wann Du wirklich zum Arzt gehen solltest. . .

Regelprobleme!

Wenn die Regel unerwartet ausbleibt:

Bleibt Deine Regel über mehrere Wochen aus, kann das normal sein. Denn bei jungen Mädchen kommen solche Unregelmäßigkeiten recht häufig vor. Bleibt sie allerdings über Monate aus, solltest Du sicherheitshalber Deinen Arzt fragen, ob Du wirklich gesund bist. Selten können Zysten dazu führen, dass die Regel ausbleibt. Und dann ist der Arzt gefragt, Dir zu helfen.

Wenn die Regel ausbleibt, weil Du möglicherweise schwanger bist, kann der Arzt Klarheit schaffen - aber auch ein Schwangerschaftstest. Ist er positiv, solltest Du einen Termin beim Arzt machen.

Wenn die Regel nicht einsetzt:

Die Regel noch nicht zu haben, ist erst mit etwa 16 Jahren ein Grund für einen Check beim Arzt. Denn es gibt Mädchen, die erst mit fast 16 oder 16 Ihre Regel kriegen - auch wenn es wenige sind. Wenn Du deswegen unsicher bist, kannst Du Dir deswegen jeder Zeit einen Termin holen. Er kann Dir sagen, ob Du körperlich Deinem Alter entsprechend entwickelt bist.

Regelschmerzen:

Sie sind normalerweise kein Grund zum Arzt zu gehen. Wenn sie Dir sehr zu schaffen machen, kannst Du aber Deinen Frauenarzt Fragen, welche Möglichkeiten es zur Schmerzlinderung gibt.

Unterleibsschmerzen!

Während der Regel haben das leider viele Mädchen. Trotzdem musst du deswegen nicht zum Arzt. Wenn Du allerdings immer wieder - auch zwischen der Regel - Bauchschmerzen oder Stechen und Ziehen im Unterleib hast, zöger nicht lange: Geh zum Arzt! Denn diese Schmerzen haben oft ernst zu nehmende Gründe!

Von Infektionen, die ohne Behandlung unfruchtbarmachen können, bis hin zu Blinddarmentzündungen gibt es viele mögliche Ursachen für Unterleibsschmerzen. Nur ein Arzt kann Dir sicher sagen, welche Behandlung nötig ist.

Tipp: Wenn Du Dir einen Termin holst, sage der Sprechstundenhilfe, dass Du starke Schmerzen hast und dringend kommen musst. Dann wird sie versuchen, dass Du so schnell wie möglich dran kommst.

Juckreiz und stark riechender Ausfluss!

Hinter diesen Beschwerden steckt meist eine Infektion der Scheide. Sie lässt sich nur mit dem richtigen Medikament bekämpfen. Gegen Pilzinfektionen gibt es mittlerweile schon rezeptfreie Medikamente (Creme und Vaginalzäpfchen) in der Apotheke. Da aber auch andere Bakterien diese Beschwerden verursachen können, ist eine Klärung beim Arzt wichtig. Vielleicht brauchst Du ein Medikament auf Rezept, um wieder richtig gesund zu werden.

Hormonelle Verhütung!

Möchtest Du hormonell verhüten (Pille, Hormonring, Hormonpflaster. . .), musst Du dafür ein Rezept haben. Ohne Rezept vom Arzt bekommst Du in der Apotheke nämlich keine hormonellen Verhütungsmittel.

Wenn Du gesund bist ist normalerweise keine Untersuchung nötig um ein Rezept zu bekommen. Einige Frauenärzte handhaben das allerdings anders. Wenn Du nicht untersucht werden möchtest, kannst Du das sagen.

Die Pille gibt es für Mädchen ab 14 Jahren. Ein Arzt kann entscheiden, ob er im Sonderfall auch jüngeren Mädchen die Pille verschreibt.

Schwangerschaft!

Du befürchtest schwanger zu sein? Dann kannst Du das als erstes selber mit einem Schwangerschaftstest überprüfen. Das kann zwar auch der Arzt machen. Aber viele Ärzte nehmen dafür eine Gebühr. Deshalb kannst Du den ersten Test genau so gut selber machen. Ist er positiv, solltest Du Dir einen Termin beim Arzt holen - auch, wenn Du das Kind eventuell nicht bekommen möchtest.

Erste Regel!

Die erste Regel ist kein zwingender Grund zum Frauenarzt zu gehen. Denn Du bist deswegen nicht krank. Wenn Du wegen der Regel keine Probleme hast, musst Du also auch nicht zum Arzt.

Einige Mütter denken, ein Mädchen muss mit Einsetzen der Regel zum Arzt. Wenn Deine Mutter darauf besteht, ruft gemeinsam beim Frauenarzt an. Dort wird man ihr erklären, dass eine Untersuchung durch den Arzt allein wegen der Regel nicht nötig ist.

HPV-Imfung!

Wenn Du die HPV-Impfung bekommen möchtest, ist der Frauenarzt gefragt. Denn dort gibt es für Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren die Impfung, die gegen Gebärmutterhalskrebs schützen kann. Mehr Infos dazu findest Du hier.