Verhütung mit Kondom!

Kondome in verschiedenen Größen!

Wir erklären, wie das funktioniert und warum es viele Gründe gibt, dieses Verhütungsmittel zu benutzen!

Das Kondom wird über den Penis gestreift, um beim Sex zu verhindern, dass Spermien ungewollt in die Scheide gelangen. So können sich Paare vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen. Außerdem verhindern Kondome die Übertragung vieler sexuell übertragbarer Krankheiten. Das können hormonelle Verhütungsmittel nicht. Deshalb verhüten viele Paare doppelt: mit Kondom und Pille oder einem anderen hormonellen Verhütungsmittel für Mädchen.

Das Kondom ist das einzige Verhütungsmittel, dass Jungen verwenden können. Außerdem funktioniert es ohne Hormone und ist daher rezeptfrei fast überall erhältlich.

Sicherheit:

Ein gut passendes Kondom ist bei richtiger Anwendung ein sicheres Verhütungsmittel.

Tipps:

» Kondome gibt es mit vielen verschiedenen Eigenschaften. Worauf Du beim Kondom-Kauf achten solltest, erfährst Du hier.

» Nicht jedes Kondom passt auf jeden Penis. Wie Du die richtige Größe für Dich findest, erklären wir hier.

» Die richtige Anwendung von Kondomen ist schnell gelernt. Die Anleitung mit Bildern findest Du hier.

» Vor der ersten Benutzung bei Sex empfehlen wir, die Anwendung und den Sitz den Kondoms ein mal zu testen. Das gibt Sicherheit!

 

Eine Alternative: das Femidom!

 

Das Femidom!
Das Femidom!

 

Das Femidom funktioniert nach dem ähnlichen Prinzip, wie das Kondom. Nur mit dem Unterschied, dass es nicht über den Penis gestreift wird, sondern in die Scheide eingeführt wird. Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, klick hier.