Tipps gegen Eifersucht!

Die ständige Angst, betrogen oder verlassen zu werden, ist ein echter Beziehungskiller. Warum Mädchen und Jungen manchmal kein Vertrauen in die Liebe haben und wie sich das ändern lässt, erfährst du hier. So kriegst du deine Eifersucht in den Griff!

Tipps gegen Eifersucht
Eifersucht – ein negatives Gefühl!
Inhalt
  1. Woher sie kommt
  2. Ist sie ein Zeichen von Liebe?
  3. Wie schnell rastest du aus? Teste dein Aggressionslevel! 
  4. Wieso manche kein Problem damit haben
  5. Die 5 häufigsten Gründe, warum Jungen oder Mädchen in Beziehungen eifersüchtig reagieren: 
  6. Du bist selbst oft sehr eifersüchtig und würdest das gern ändern? Das kannst du tun: 
 

Woher sie kommt

Mädchen und Jungen, die sich selbst nicht liebenswert finden, sind oft besonders eifersüchtig. Sie glauben auch nicht, dass ein anderer sie wirklich lieben kann und ihnen treu bleibt. Aus diesem Grund geraten sie sofort in Panik, wenn der Freund oder die Freundin fremdflirtet oder angeflirtet wird. 

 

Ist sie ein Zeichen von Liebe?

Wenn dem so wäre, müssten alle Verliebten extrem eifersüchtig sein. Das ist aber nicht so. Liebe ist ein positives Gefühl, während Eifersucht eine Mischung aus negativen Empfindungen wie Verlustangst oder Unsicherheit ist. Wer sich liebt, lässt sich gegenseitig die Freiheit, das zu tun, was einem wichtig ist. 

 

Wie schnell rastest du aus? Teste dein Aggressionslevel! 

 

Wieso manche kein Problem damit haben

Menschen mit einem gesunden Selbstvertrauen sind weniger misstrauisch. Sie fühlen sich nicht so abhängig von anderen. Denn sie wissen, sie sind es wert, geliebt zu werden, und müssen das nicht ständig bestätigt kriegen.

 

Die 5 häufigsten Gründe, warum Jungen oder Mädchen in Beziehungen eifersüchtig reagieren: 

  • Weil der Freund oder die Freundin fremdflirtet
  • Weil sich einer von beiden mit der oder dem Ex trifft
  • Weil der Freund/die Freundin andere Mädchen/Jungs interessiert ansieht
  • Weil der Junge eine beste Freundin oder das Mädchen einen besten Freund 
  • Weil der Freund oder die Freundin von anderen angehimmelt wird
 

Du bist selbst oft sehr eifersüchtig und würdest das gern ändern? Das kannst du tun: 

  • Nimm dir Zeit für dich und entdecke die guten Seiten an dir: Was macht dich besonders und liebenswert? Frag auch deine Freunde, was sie an dir mögen. Das stärkt dein Selbstbewusstsein und das Gefühl, du bist gut genug für deinen Freund oder deine Freundin. 
  • Denk an Komplimente und Liebeserklärungen, die du von ihr oder ihm bekommen hast. Und mach dir klar: Dein Schatz hat sich genau deshalb in dich verliebt! Das hilft dir, Verlustängste in den Griff zu bekommen und den anderen genügend Freiraum zu lassen.
  • Ist Flirten erlaubt oder nicht? Mach deiner Freundin oder deinem Freund klar, die du dazu stehst. Erklär ihm/ihr in Ruhe, was für dich okay ist und wo deine Grenzen sind. Mit klaren Absprachen läuft es besser, und es gibt viel weniger Missverständnisse. 
  • Und wenn dich die Eifersucht trotzdem erwischt? Dann rede mit ihr oder ihm darüber. Deine Gefühle offen anzusprechen bringt dich viel weiter, als gleich völlig auszurasten. 
  • Du hast Angst, deinen Schatz zu verlieren? Du kontrollierst ihn auf Schritt und Tritt? Vorsicht! Womöglich fühlt er sich dadurch eingeengt. Und dann passiert vielleicht genau das, was du ständig befürchtest: Sie/er macht Schluss! Setz den Menschen, den du liebst, niemals unter Druck und gib ihm Zeit für eigene Interessen!
  • Kurz mal ihr/sein Handy nach verräterischen Nachrichten checken? Nein! Denn solltest du wirklich auf etwas stoßen, das dir verdächtig vorkommt, geht vermutlich gleich deine Fantasie mit dir durch. Und: Klären kannst du nichts, denn sonst erfährt dein/e Freund/in ja von dem Vertrauensbruch.
  • Auch wenn du mit deinem Freund oder deiner Freundin am liebsten jede freie Minute verbringen möchtest – triff dich auch regelmäßig mit den Leuten aus deiner Clique und geh deinen Hobbys nach. So bleibst du eigenständig. 
  • Konzentriere dich auf die schönen Dinge in eurer Beziehung. Das muss gar nichts Großes sein. Auch kleine Gesten, wie zum Beispiel ein Lächeln oder ein zärtlicher Blick, signalisieren oft: „Ich liebe dich!“
 

Du bekommst deine negativen Gedanken und Gefühle nicht unter Kontrolle? Wegen deiner Eifersucht gibt’s immer wieder Stress und Streit, vielleicht sogar Trennungen? Dann lass dir helfen! Zum Beispiel durch eine Therapie. Frag am besten mal den Hausarzt danach – er kann dir sicher jemandem empfehlen. Du wirst sehen, wie schön und befreiend es ist, Vertrauen zu haben. Du kannst das lernen, es lohnt sich!