Lecken: So geht Oralverkehr bei Mädchen!

So geht Oralverkehr bei ihr!

Bild 5 / 8

Die bequeme Stellung! Für den Oralsex bei der Frau gibt es verschiedene Stellungen: Am bequemsten ist die, bei der das Mädchen auf dem Rücken liegt, mit dem Po kurz vor der Bettkante. Dabei spreizt sie ihre angewinkelten Beine. Der Freund oder die Freundin kniet zwischen ihren Beinen vor dem Bett. So kann er/sie nun bequem ihre Vulva mit dem Mund erreichen. Ist es auf Dauer zu anstrengend die angewinkelten und gespreizten Beine hochzuhalten, kann sie ihre Unterschenkel auch bequem auf den Schultern des Partners ablegen. Diese Stellung funktioniert nicht nur im Bett, sondern zum Beispiel auch auf einem Tisch, einem Stuhl, einem Sofa oder einer Treppe. Probiert einfach aus, welche Variante euch am besten gefällt. Die Variante mit Kontrolle! Andere Variante für oralen Sex: Der aktive Partner liegt auf dem Rücken, während sich das Mädchen mit gespreizten Beinen über dem Gesicht des Partners/der Partnerin platziert. Sie kann dabei stehen oder hocken. Durch Bewegungen ihres Beckens kann sie dabei direkt beeinflussen, wo und wie intensiv sie von ihrem Sexpartner geleckt werden will. Besonders aufregend: Sie nimmt seinen/ihren Kopf in beide Hände und drückt ihn zwischen ihre geöffneten Schenkel. Auf diese Weise kann sie leicht mitbestimmen, wie stark bzw. intensiv die Zungenspiele des Partners an ihrer Vulva sind.