So fühlt sich Liebe an!

So fühlt sich Liebe an!
So fühlt sich Liebe an!

Egal, ob du noch drauf wartest oder sie schon hinter dir hast: Die erste Liebe ist immer etwas ganz Besonderes. Wir sagen, was dich alles erwartet!

Die einen warten sehnsüchtig drauf, andere haben sie schon hinter sich. Doch egal, wo du stehst: Mit der ersten Liebe beginnt die Zeit des Ausprobierens. Dazu gehört auch, dass du Beziehungen anfängst und dich vielleicht auch das erste Mal wieder trennst.

Wir sagen dir, wann andere ihre erste Beziehung erleben, wie das mit der Treue und dem Liebeskummer ist und warum sich bei vielen schon nach kurzer Zeit die Gefühle verändern:

Wie fühlt sich Liebe an?

Verliebte Menschen beschreiben dieses wunderbare Gefühl sehr verschieden, aber immer als etwas besonders schönes. Wer allerdings unglücklich verliebt ist, der ist arm dran. Denn unerfüllte Liebe kann sehr weh tun. Hier geht es aber vor allem um das erste glückliche Gefühl, wenn du einem Menschen begegnest, der nicht mehr aus deinem Kopf will - und auch nicht aus deinem Herzen.

Du bist nicht sicher, ob du schwärmst oder dich doch schon verliebt hast? Das kannst du herausfinden. Wenn du gleich mehrere der folgenden Gefühle bei dir selber erlebst, ist es sehr wahrscheinlich Liebe!

» Du hast Kribbeln im Bauch, wenn du deinen Schwarm siehst. Das nennen viele Menschen "Schmetterlinge im Bauch".

» Du kannst fast nur noch an sie/ihn denken.

» Ein Gedanke an sie/ihn zaubert dir ein Lächeln in dein Gesicht

» Du möchtest überall sein, wo er/sie ist!

» Du denkst an sie/ihn beim Einschlafen!

» Du hast (heimlich) ein Foto von ihr/ihm auf deinem Handy Startbild

» Die anderen Jungen/Mädchen findest du ganz nett, aber "liebesmäßig" total uninteressant

» Du überlegst, wie wohl eure Kinder aussehen würden

» Du siehst plötzlich viele verliebte Paare

» Dir verschlägt es die Sprache, wenn du vor ihr/ihm stehst

» Du stylst dich jeden Tag extra toll - könnte ja sein, dass du ihr/ihm begegnest

» Du bekommst rote Wangen oder zittrige Hände, wenn du sie/ihn siehst

» Du startest merkwürdige Aktionen, um sie/ihn sehen zu können und auf dich aufmerksam zu machen

» Dir ist egal, dass sie/er einen Freund/eine Freundin hat. Du willst ihr/ihm einfach nur nah sein . .

» Deine Freunde fragen dich: "Ist alles okay mit dir? Du bist so anders?"

» Beim Liebesfilm stellst du dir vor, es wärt ihr, die sich küssen. . .

und noch vieles mehr. . .

Verliebtsein ist einfach ein besonderer Zustand. Wenn es dich erwischt hat, genieße es!

Wann krieg ich endlich einen Freund oder eine Freundin?

Das ergab die Dr.-Sommer-Studie zu Liebe, Körper und Sexualität:

Du bist 12 und hattest noch nie einen festen Freund? Keine Panik! So wie dir geht's 8 von 10 Jungen und 7 von 10 Mädchen in deinem Alter. Denn Mädchen fangen im Durchschnitt etwas eher an mit Beziehungen als Jungen.

Selbst wenn du mit 14 oder 15 noch keinen Freund oder keine Freundin hast, bist du kein Spätzünder in Sachen Liebe. Denn dieses "Schicksal" teilst du mit etwa der Hälfte deiner Altersgenossen.

Auch mit 16 oder 17 hat etwa jede/r Fünfte noch keine feste Freundin bzw. keinen festen Freund.

"Stimmt nicht", wirst du jetzt vielleicht sagen. "Fast alle aus meiner Klasse haben schon einen Freund oder eine Freundin!"

Falsch! Glaub nicht alles, was andere dir über ihr Liebesleben erzählen! Denn bei diesem Thema wird unter Jugendlichen schon mal geschwindelt oder übertrieben. Das ist leider kein gemeines Vorurteil. Sondern wir wissen das aus den vielen Mails, die wir von Usern bekommen: Um nicht doof dazustehen, bleiben einige nicht bei der Wahrheit und erfinden eine Liebesgeschichte. Hinterher finden sie es meistens selber doof. . .

Warum? Manche tun's, weil sie sich wichtig machen wollen. So nach dem Motto: "Schau her, wie viel Erfahrung ich schon hab!" Andere flunkern, weil sie Angst haben, sonst als Spätzünder zu gelten und ausgelacht zu werden, wenn sie zugeben, dass sie noch keine Beziehung haben.

Also lass dich nicht verunsichern oder unter Druck setzen. Es ist total okay, wenn du noch solo bist. Egal, ob mit 12, mit 15 oder 18!

Wie lange die erste Liebe hält. . .

Nur sehr wenige Jungen und Mädchen bleiben ihr Leben lang mit ihrem ersten Freund/ihrer ersten Freundin zusammen. Aber es gibt Paare, die sich nie trennen. Meist ist es allerdings so, dass der/die Erste nicht für immer an deiner Seite bleibt.

Wechselnde Beziehungen: Mit der ersten Liebe beginnt die Zeit des Ausprobierens. Dazu gehört auch, dass du Beziehungen anfängst und dich wieder trennst. Das ist weder unmoralisch noch unnormal und bedeutet nicht, dass du später zu keiner dauerhaften Beziehung fähig bist.

Liebe auf Zeit: Mit dem ersten Freund oder der ersten Freundin mehrere Jahre zusammen zu sein ist eher die Ausnahme. Für die meisten ist es wichtig, erst mal auszuprobieren, wer zu einem passt. Doch woran du das erkennen kannst, lernst du erst mit der Zeit.

Deshalb dauern die ersten Liebesbeziehungen bei den meisten auch nur ein paar Wochen oder höchstens einige Monate. Leider erlebt dann irgendwann auch jeder seinen ersten Liebeskummer. Ein Gefühl, dass genauso stark sein kann, wie Verliebtheit. Nur leider ist es meistens sehr traurig, wenn die Liebe geht.

Wenn sich die Gefühle verändern!

Vielleicht verunsichert es dich, wenn du dich schnell verliebst aber das Gefühl genauso schnell wieder verschwindet, wie es gekommen ist.

Das ist völlig normal! Schließlich muss jeder für sich erst mal herausfinden, was für eine Art von Beziehung gut für ihn ist. Und das ist gar nicht so einfach. Das kannst du nur Ausprobieren. Nur so lernst du deine Vorlieben kennen und erkennst mit der Zeit, was du von einer Beziehung erwartest.

Mach dir klar: Du kannst dich nicht zur Liebe zwingen und du kannst sie von niemandem einfordern. Wenn du spürst, dass dich deine Beziehung unglücklich macht und du mehr Sorgen und Stress als Freude mit ihr hast, dann trenn dich! Auch wenn's wehtut!

Die Sache mit der Treue!

Wer schon mal einen Freund/eine Freundin hatte, kennst das vielleicht: Du bist mit einem Partner zusammen, den du wirklich gern hast. Trotzdem denkst du manchmal an jemand anderen. Deshalb musst du nicht gleich an deinen Gefühlen zweifeln und dir schlecht vorkommen.

Es ist ganz normal, wenn dich neben deinem Schwarm auch noch andere Girls oder Boys interessieren und du sie attraktiv oder anziehend findest. Der Wunsch, mal mit jemand anderem zu flirten, zu knutschen oder Sex zu haben - auch wenn man mit jemandem fest zusammen ist - kommt bei Jugendlichen genauso häufig vor wie bei Erwachsenen.

Klar, dass das nicht immer ohne Stress abgeht. Jeder muss erst selbst herausfinden, welche Freiheiten er sich und seinem Partner zugesteht. Allgemein gültige Regeln gibt's da nicht. Was innerhalb einer Beziehung mit anderen Mädchen oder Jungs noch erlaubt ist und was die Toleranzgrenzen überschreitet, bestimmt jedes Paar selbst.

Wenn du in deinen Beziehungen treu bist, hast du weniger Probleme, als wenn du zwei oder mehrere Beziehungen gleichzeitig hast. Der Grund: Die meisten stehen in ihrer Beziehung auf Exklusivität. Gibt's nebenher noch andere, die du toll findest und mit denen du enger zusammen bist, dann fängt meist die Eifersucht zu brodeln an.

Trotzdem: Auch wenn du in mehrere verliebt bist - so wie das fast 14 Prozent aller 14 bis 17-Jährigen schon mal erging - verheimliche das nicht! Daraus entstehen schnell Lügengeschichten, die fast immer ins Chaos führen. Die wenigsten Beziehungen überleben solche Vertrauensbrüche.

Übrigens: Die meisten Beziehungen scheitern nicht daran, dass mal ein Partner "fremdgegangen" ist, sondern an den Lügengeschichten, die die Betroffenen auftischen, um ihr Fremdgehen zu vertuschen. Ehrlichkeit zahlt sich also doch aus!

Tipp: Sprich offen mit dem Partner über deine Wünsche und Absichten! Achte darauf, ihn nicht absichtlich zu verletzen! Es ist wichtig, dass dein Partner von Anfang an weiß, wenn du nicht treu sein kannst oder willst. Mit offenen Karten zu spielen, lässt ihm die Chance zu entscheiden, ob er sich trotzdem auf dich einlassen will.

Die Sache mit dem Sex!

Mädchen sind gleichaltrigen Jungs in der körperlichen Entwicklung etwa 2 Jahre voraus. Das ist ein Grund, warum Girls oft auf ältere Jungs stehen.

Und anders herum: Jungs interessieren sich oft für jüngere Mädchen, weil sich gleichaltrige Mädchen eher für ältere Jungs interessieren.

Eigentlich kein Problem. Schwierig kann's dann werden, wenn sich ein Mädchen unter 14 in einen Jungen über 14 verliebt. Denn: Die meisten Jungs haben sexuelle Bedürfnisse, die sie mit einer Freundin gern ausleben würden.

Aber: Jede Art von Sex mit "Kindern" unter 14 ist vom Gesetz her streng verboten. Das betrifft nicht nur den Geschlechtsverkehr. Auch Knutschen, Fummeln, Zungenküsse, Petting und Oralsex sind in diesem Alter noch tabu.

Sex-Stress: Mädchen und Jungen geraten deshalb ganz schön unter Druck. Manche Girls haben Angst, ihren Freund zu verlieren, wenn sie sich seinen sexuellen Bedürfnissen verweigern.

Und manche Jungen haben ein schlechtes Gewissen und Angst vor den Konsequenzen, wenn sie ihren sexuellen Bedürfnissen nachgehen und ihre Freundin bedrängen oder verführen.

Eine praktische Lösung für dieses Problem gibt's leider nicht. Deshalb muss jedes Mädchen und jeder Junge lernen, gut für sich selbst zu sorgen.

Das bedeutet:

Lass dich niemals zum Sex drängen, wenn du es nicht wirklich willst.

Fühlst du dich von deinem Freund immer wieder sexuell bedrängt, dann mach Schluss! Denn wenn er dich wirklich liebt, kann er auch warten!

Respektiere, dass jede/r unter 14 unter dem Schutz des Gesetzes steht und du keinen Sex (Geschlechtsverkehr, Knutschen, Fummeln, Zungenküsse, Petting, Oralsex) mit ihm/ihr haben darfst!

Willst du deine sexuellen Bedürfnisse ausleben, dann such dir einen Sexpartner, mit dem das erlaubt ist und der bereit dazu ist.

Von "Schlampen" und "Aufreißertypen"!

Klar, da gibt's immer noch blöde Vorurteile:

Jungs, die oft ihre Beziehungen wechseln, gelten immer noch als tolle Aufreißertypen!

Mädchen mit vielen Beziehungserfahrungen geraten schnell in den Ruf der Schlampe, die jeden ranlässt!

So ein Quatsch!!!

Lass dich davon nicht verunsichern! Du darfst gehen mit wem du willst und deine Beziehungen wechseln so oft du magst. Egal wie andere drüber denken! Und egal, ob du ein Junge oder ein Mädchen bist!

Aber: Wenn du deine Beziehungen ständig wechselst, weil du immer wieder neue Selbstbestätigung brauchst oder um anderen zu demonstrieren, dass du jede/n kriegen kannst, ist das absolut nicht okay. Vor allem dann, wenn du dir dazu jüngere Mädchen (oder Jungs) aussuchst, die dich anschwärmen. So verletzt du absichtlich ihre Gefühle.

Hier gibt`s noch mehr zum Thema Liebe und Beziehung:

» Klick hier!

» Dr.-Sommer-Buch-Tipp:"Die Liebe und ich"