Sind Pornos wirklich schlecht?

Frage des Tages 03.04.15: Sind Pornos wirklich schlecht?
Frage des Tages 03.04.15: Sind Pornos wirklich schlecht?

Dr. Sommer TV: 

 

 

Mark, 14: In der Schule machen wir gerade eine Projektwoche zum Thema Sexualkunde. Ich bin eigentlich ganz gut aufgeklärt. Aber die Leute im Projekt sagen, dass Pornos schlecht wären. Ich gucke aber regelmäßig Pornos und mach mir jetzt Sorgen deswegen. Stimmt das etwa?

 

Dr.-Sommer-Team: Das ist schwer mit ja oder nein zu beantworten!

Lieber Mark,

Pornos sind erst ab 18 Jahren erlaubt, weil Erwachsene befürchten, dass junge Menschen durch diese Sexfilme beängstigt oder verwirrt werden könnten und ihre eigene Sexualität sich nicht frei entwickeln kann, wenn lauter Porno-Bilder in den Köpfen rumspuken. Auf manche Jugendliche trifft das zu, viele sagen jedoch auch von sich, dass sie kein Problem damit haben.

Studien bei Schülern und Studenten haben herausgefunden, dass junge Menschen schon recht gut unterscheiden können, was unrealistisch und Fake ist statt „normaler“ Geschlechtsverkehr. Und wie Du, gucken fast alle nur bei der Selbstbefriedigung Pornos und im Bett mit der Freundin machen sie es dann doch anders, als im Sexfilm. Einen Grund zur Panik gibt es also nicht.

Unkritisch ist das Ganz trotzdem nicht. Denn wissen wir aus den Fragen der User, dass es immer wieder Porno-Inhalte gibt, die doch für Verunsicherung sorgen. Die Penisgröße in Pornos spiegelt zum Beispiel nicht die Durchschnittsgröße aller Penisse wider. Deshalb haben viele Jungs Komplexe und denken, dass sie einen viel zu kleinen Penis haben. Dabei ist das ganz oft nicht der Fall.

Oder Analsex: Der gehört im Porno ja fast immer dazu. Uns schreiben dann ganz viele, die Angst davor haben. Na klar vor allem die Mädchen. Dabei muss das ja keiner machen und es tun auch nur vergleichsweise wenige Jugendliche. Doch manche stressen sich trotzdem damit.

Außerdem denken viele pornoerfahrene Jungs, dass der Mann im Bett immer den Plan haben und die Frau zum Orgasmus bringen muss. Das ist im Porno nämlich meist total einseitig und oft auch erniedrigend dargestellt. Wer glaubt, dass das so läuft, wird später keine guten sexuallen Erfahrungen mit Mädchen machen. Denn die stellen sich das oft anders vor.

Noch mehr Dinge, die immer wieder verunsichern, erfährst Du hier. Sicher wird es Dich noch entspannen, zu hören, dass SB bei Pornos zumindest gesundheitlich unbedenklich ist. Was es in Deinem Kopf auslöst und mit Deinen Wegen zur sexuellen Erregung macht, kannst Du allerdings nur selber wissen. Das ist bei jedem anders.

Dein Dr.-Sommer-Team

 

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.