Sextoys! Was es auch für Jugendliche gibt!

Sextoys! Was es auch für Jugendliche gibt!

Bild 3 / 18

Liebeskugeln!

 

Die in der Mitte biegsamen "Liebeskugeln" (auch "loveballs" genannt) werden in die Scheide eingeführt und sollen dort den Beckenboden stärken. Bei regelmäßiger Anwendung gibt es diesen Effekt wirklich, weil das Mädchen beim Tragen seine Scheidenmuskulatur anspannen muss. Sonst könnten die Liebeskugeln herausrutschen. So werden diese Muskeln trainiert.

Eine gut trainierte Muskulatur des Beckenbodens hat bei einigen Mädchen und Frauen den Effekt, dass sie damit leichter zum Orgasmus kommen. Mädchen in der Pubertät haben allerdings normalerweise eine recht fitte Muskulatur. Wer trotzdem "trainieren" möchte, sollte nicht übertreiben. 20 Minuten sind für den Anfang schon genug. Denn für diese Region ist das Training gewöhnungsbedürftig.

Wer es spannend findet, die Liebeskugeln beim Sex zu tragen, kann das probieren. Aber es ist nicht für jede/n die Erfüllung.