Sein Sperma spritzte auf mich!

Sein Sperma spritzte auf mich!
Sein Sperma spritzte auf mich!

Katharina, 16: Ich hatte vor kurzem mein erstes Mal. Es war ganz okay. Aber das Problem war, dass er unerwartet wie eine Kanone Sperma auf mich gespritzt hat. Ich war überrascht und angewidert. Aber ich wollte es ihm nicht sagen, weil ich Angst hatte, dass er mich für empfindlich hält. Was soll ich bloß tun?

 

Dr.-Sommer-Team: Sag ihm, dass du das nicht magst.

Liebe Katharina,

Dein Freund hat beim Orgasmus sein Sperma auf Dich gespritzt und Dich damit total überrascht. Es hat nichts mit Empfindlichkeit zu tun, wenn Du das nicht toll sondern eklig gefunden hast.

Du musst ihm natürlich nicht wörtlich sagen, dass Du das eklig findest. Du kannst ihm aber sagen: "Kannst du bitte nächstes Mal auf ein Taschentuch oder das Bett abspritzen, wenn Du kommst!? Ich möchte das nicht alles auf mir haben."

Sollte er wiedererwartend verständnislos reagieren, kannst Du sagen: "Dann spritz es doch auf deinen Bauch, wenn du das gut findest. Auf meinen aber bitte nicht."

Er wird aber vermutlich gar nicht ahnen, wie Du es empfunden hast. Schließlich wird es in Pornofilmen oft so dargestellt, als würden alle Frauen das toll finden. Und viele gucken nun mal Pornos. Mit der Realität haben die aber nicht viel zu tun. Und so entstehen manchmal solche Situationen wie Du sie in Deiner Mail schilderst.

Wenn Du noch nicht offen über sexuelle Dinge sprechen magst, kannst Du ihm einfach ein Kondom geben. Dann bleibt die Samenflüssigkeit im Kondom und das Thema ist erledigt. Besser ist aber immer, ehrlich zu sagen, was Du magst oder nicht magst. Sonst kann er nichts anders machen. Und er wird sicher nichts machen wollen, was Du im Bett absolut nicht willst. Also keine Angst vor offenen Worten.

Dein Dr.-Sommer-Team

 

Mehr Infos:

» Alle Artikel zum Thema "Sperma" findest Du hier!

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.