close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Bild 5 / 9

Schwanger durch Lusttropfen!

Wichtige Tipps zur sicheren Verhütung! Verzichte unbedingt auf den Coitus interruptus (Unterbrocherner Geschlechtsverkehr) als Verhütungsmethode! Der Coitus interruptus (lateinisch: "Unterbrocherner Geschlechtsverkehr") hat viele Namen. Doch egal, ob du es nun Aufpassen, Rückzieher, Unterbrochener Geschlechtsverkehr oder Coitus interruptus nennst - gemeint ist immer dasselbe: Der Mann zieht vor dem Orgasmus seinen Penis aus der Scheide und spritzt sein Sperma außerhalb ab. Auf diese Weise - so glaubte man lange Zeit - kämen keine Samenzellen in die Scheide und die Frau könne nicht schwanger werden. Das ist falsch! Denn bereits während der Erektion - lange vor dem Samenerguss - kommen mit dem Lusttropfen bis zu 10 Millionen Samenzellen aus dem Penis. Und die können für eine Schwangerschaft locker ausreichen.